Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Nienhagen CZ-Leser spenden mehr als 10.000 Euro für Mayla
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen

Krebskrankes Mädchen aus Celle: CZ-Leser spenden über 10.000 Euro für Mayla

14:43 28.08.2020
Von Simon Ziegler
Mayla geht es den Umständen entsprechend gut. Dieser Tage ist sie zuhause in Wathlingen. Quelle: Familie Gürtler
Anzeige
Wathlingen

Das Schicksal der sechsjährigen Mayla bewegt den Landkreis Celle. CZ-Leser haben in den vergangenen Tagen und Wochen 10.720 Euro für die Familie des krebskranken Mädchens gespendet. „Wow, jetzt bin ich geschockt“, sagte Vater Sebastian Gürtler, als er von der Spendensumme erfuhr. Die CZ hat den Betrag über die Aktion "Mitmenschen in Not" auf 11.500 Euro aufgestockt.

Am Dienstag beginnt dritter Chemo-Block

Dem Mädchen geht es den Umständen entsprechend gut, sagte ihr Vater. Mayla kam am Donnerstag aus der Klinik nach Hause. Sie wird in der Kinderkrebsstation der Medizinischen Hochschule Hannover behandelt. Am kommenden Dienstag soll der dritte Block der Chemo beginnen. Insgesamt sind vier Blöcke geplant. „Zum Glück verträgt sie die Chemo relativ gut“, sagte Sebastian Gürtler, „wir bleiben optimistisch“. Zuletzt gab es allerdings Nebenwirkungen. Maylas Schleimhäute im Mund waren durch die Chemo so stark angegriffen, dass sie tagelang nichts essen wollte. Inzwischen geht es ihr besser, sie isst auch wieder. Allerdings müssen die Gürtlers extrem vorsichtig sein. Mayla darf keinen Besuch empfangen, jeder Schnupfen kann für sie gefährlich werden. „Wir messen dreimal am Tag Fieber“, so der 31-Jährige.

Anzeige

Vater und Mutter sind arbeitslos

Bei Mayla war vor einigen Wochen das Burkitt-Lymphom diagnostiziert worden, eine besonders aggressive Form von Lymphdrüsenkrebs. Weil Vater und Mutter derzeit arbeitslos sind, hatten sie eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Die Gürtlers müssen nicht nur den Alltag finanzieren. Sie müssen auch neue Polstermöbel kaufen, weil befürchtet wird, dass der durch die Chemo stark angegriffene Körper von Mayla durch die Staubbelastung einem Risiko ausgesetzt sein könnte. „Einen Spezialstaubsauger und eine neue Matratze für Mayla haben wir schon angeschafft“, sagte ihr Vater.

Welle der Hilfsbereitschaft

Die Berichte über Maylas schwere Krankheit hatten in Wathlingen eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Beim VfL Wathlingen, wo der Vater Fußball spielt, wird die Hilfe koordiniert.

Ex-Polizist vor Gericht - Brandstiftung: Urteil schon im Oktober?
25.08.2020
Simon Ziegler 19.08.2020
Carsten Richter 03.08.2020