Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Makel warnt bei Empfang in Nienhagen vor Gefahren des Insektensterbens
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Makel warnt bei Empfang in Nienhagen vor Gefahren des Insektensterbens
18:00 21.01.2018
Elisabeth Binz und Jörg Makel begrüßen beim Neujahrsempfang in Nienhagen Kirsten Lühmann, Jörn Schepelmann und Ulrich Kaiser (hintere Reihe, von links). Quelle: Michael Schäfer
Nienhagen

So lobte er unter anderem das Zusammenspiel der Bürger bei der Aktion „Zusammen leben – zusammen spielen“, die die Gemeinde Anfang Mai 2017 innerhalb weniger Tage auf die Beine stellte, nachdem Nienhagen bei einem Spielplatz-Wettbewerb des Radiosenders ffn die Endrunde erreichte – und den Traumspielpark im Wert von 150.000 Euro schließlich nur knapp verpasste. „Wir haben zwar nicht gewonnen“, sagte Makel, „aber diese Aktion hat so viele Menschen zusammengebracht, dass es schön ist, zu sehen, wie wir uns alle gemeinsam für unser Dorf einsetzen.“

Als eine der größten kommunalpolitischen Herausforderungen für das Jahr 2018 nannte Makel vor allem die Ende 2017 vom Bergbaukonzern K+S beim Landesbergamt beantragte Abdeckung des Wathlinger Kaliberges. „Wir müssen jetzt dazu Stellung nehmen und das Verfahren kritisch begleiten“, betonte er.

Auch der Naturschutz liegt Nienhagens Bürgermeister am Herzen. Nach einem launigen Quiz, das die Gäste des Neujahrsempfangs nach dem „Vogel des Jahres 2018“ (Star), dem „Baum des Jahres 2018“ (Esskastanie) sowie der „Wildbiene des Jahres 2018“ (Gelbbindige Furchenbiene) fragte, warnte Makel vor den Gefahren des Insektensterbens für die ländlichen Regionen. „Wenn Insekten sterben, dann sterben Pflanzen und schließlich auch Tiere.“ Das habe Einfluss auf unsere Welt. „Wir müssen uns klarmachen, dass wir diejenigen sind, die es mitverantworten, dass Insekten sterben – wir müssen uns engagieren.“

Den kulturellen Teil der Veranstaltung gestalteten Nachwuchs-Pianistin Lea-May Tewes sowie die junge Poetry-Slam-Künstlerin Kristina Fischer. „Alte Weisheiten, beständige Anwendungen“ lautete der Titel des Textes, mit dem Fischer von der Liebe erzählte – und für einen Moment dafür sorgte, dass man im vollbesetzten Hagensaal eine Stecknadel hätte fallen hören können.

„Stecken Sie Ihre besten Eigenschaften in die Liebe, stecken Sie sie in Ihre Familie“, appellierte Makel dann auch zum Abschluss des offiziellen Teils an alle anwesenden Gäste. „Man lebt nur einmal, machen Sie das Beste daraus.“

Von Christina Matthies

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nienhagen ist Günther Zeppei für 75 Jahre Mitgliedschaft geehrt worden. Ortsbrandmeister Holger Oeffelt gratulierte Zeppei und überreichte ihm neben einer Urkunde ein kleines Geschenk.

15.01.2018

Mit einem Auftritt von Tenor Ricardo Marinello beginnt am Samstag, 27. Januar, das Jahr für die Musikreihe Nienhagen-Kultur (Ni-Ku). Der Sänger ist einem breiten Publikum geworden, als er im November 2007 als 18-Jähriger mit „Time to Say Goodbye“ bei der RTL-Show „Das Supertalent“ gewonnen hatte.

Simon Ziegler 08.01.2018

Eigentlich sollte die Waffe sichergestellt werden, doch stattdessen verschwand das Jagdgewehr spurlos. Auch fünf Monate nach einer Hausdurchsuchung in Nienhagen, bei der 23 Lang- und eine Kurzwaffe konfisziert wurden, bleibt ein dabei verschwundenes Gewehr unauffindbar. Das bestätigte Manuela Gollnisch, Pressesprecherin des Landkreises Celle, gestern auf CZ-Nachfrage. „Der Waffenbesitzer hat Schadensersatzansprüche geltend gemacht. Das Verfahren hierzu ist jedoch noch nicht abgeschlossen“, sagte Gollnisch.

Christopher Menge 04.01.2018