Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Nienhagen „Neues“ Freibad Papenhorst soll im Mai fertig sein
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen „Neues“ Freibad Papenhorst soll im Mai fertig sein
12:38 13.06.2010
Von Simon Ziegler
Freibad Papenhorst im Umbau Quelle: Peter Müller
Anzeige
Papenhorst

„Wir gehen davon aus, dass wir das Budget einhalten“, sagte Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube gestern gegenüber der CZ.

Ziel der Samtgemeinde ist es, dass Bad insbesondere für Familien mit Kindern attraktiver zu machen. Deshalb wird als Schmuckstück die Plantschzone mit unterschiedlichen Wassertiefen modernisiert und eine Strandlandschaft geschaffen. Der Nichtschwimmerbereich, der bei den Bauarbeiten bereits verschwunden ist, wird in das Schwimmerbecken integriert, erläuterte Grube die Pläne. Zudem wird der marode Beckenkopf saniert. Als optische Trennung ist eine Brücke über das Schwimmerbecken geplant.

Anzeige

Insgesamt sollen durch eine künftig kleinere Wasserfläche Betriebskosten gesenkt werden, heißt es. Dafür verantwortlich ist auch die Nutzung von Abwärme einer benachbarten Biogas-Anlage. Die Anlage von Rainer Heins ging im Spätsommer in Betrieb. Wie hoch die Einsparung bei den Betriebskosten sein wird, ist laut Samtgemeinde-Verwaltung aber noch nicht klar. Bislang schießt die Kommune jährlich rund 300000 Euro in das Bad in Papenhorst, das im Jahr 1963 gebaut wurde. Nach den bisherigen Plänen werden jährlich rund 2000 Kubikmeter Wasser weniger verbraucht werden. Die Rundum-Erneuerung der Papenhorster Anlage soll bis zum Start der Freibadsaison am 20. Mai 2010 abgeschlossen sein, hofft der Samtgemeindebürgermeister auf ein pünktliches Ende der Renovierungsarbeiten.