Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Nienhagen Weihnachtsbäume leiden unter Trockenheit
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Weihnachtsbäume leiden unter Trockenheit
18:13 07.08.2018
Von Michael Ottinger
Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Nienhagen

Denn: „Viele Bäume haben aktuell nicht die Nadelfärbung, die sie haben sollten“, sagt Landwirt Hinrik Leinemann aus Nienhagen, der auf 20 Hektar Land Tannenbäume anbaut.

Schuld daran ist die lang anhaltende Trockenheit. Fast ein kompletter Jahrgang Neupflanzungen ist nach Angaben des Bundesverbandes der Weihnachtsbaumerzeuger (BVWE) bedroht. Auch wenn die Verbraucher das in diesem Jahr zu den Festtagen noch nicht zu spüren bekommen. „Zu Weihnachten werden wir genug haben“, ist sich Leinemann sicher. Denn die Tannen, die im Dezember verkauft werden sollen, sind bereits groß genug, dass sie mit ihren Wurzeln Wasser aus tieferen Erdschichten ziehen können.

Anzeige

Außerdem verfügen die meisten Landwirte im Celler Land über Beregnungsanlagen. Das hilft jedoch nicht immer. „Da kommt es auf die Wasserqualität an. Hier bei uns ist das Wasser zum Beispiel sehr salzhaltig. Das können die Bäume nicht so gut ab“, sagt Leinemann. Sehr junge Bäume haben zusätzlich das Problem, dass ihre Wurzeln nicht tief genug in die Erde reichen, um sich mit genügend Wasser zu versorgen. „Das wird man wahrscheinlich in etwa zehn Jahren merken“, sagt Leinemann.

Nach Angaben des Bundesverbands der Weihnachtsbaumerzeuger ist in diesem Jahr aber von stabilen Preisen auszugehen, wenn es in absehbarer Zeit regnet. „Genau können wir das aber erst im September sagen“, erklärte Geschäftsführer Martin Rometsch. Im vergangenen Jahr kostete eine Nordmanntanne pro Meter zwischen etwa 18 und 23 Euro. (mot/dpa)