Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wathlingen Musikfestival in Wathlingen: Gemeinde hofft auf 3000 Besucher
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen Musikfestival in Wathlingen: Gemeinde hofft auf 3000 Besucher
16:29 29.06.2010
Von Simon Ziegler
Anzeige
Wathlingen

Die Stimmung beim Wathlinger Musikfestival dürfte am Sonnabend schwer von einem Ereignis abhängen, das mit Wathlingen so rein gar nichts zu tun hat. Denn um 16 Uhr, eineinhalb Stunden vor Beginn des Musikfestivals, kommt es in Kapstadt zum Fußball-Klassiker Deutschland gegen Argentinien – auch dort dürfte viel Musik drin sein.

Trotz des Viertelfinal-Spiels soll es am Sonnabend pünktlich um 17.30 Uhr losgehen, kündigte Sabine Meyer von der Gemeinde Wathlingen an. Die Organisatorin geht davon aus, dass mehr als 3000 Gäste das Festival besuchen.

Anzeige

Bühne Volksbank: Um 17.30 Uhr eröffnet „Sugarplumfairy“ die Bühne. Drei Mann, zwei Gitarren, ein Konzept: Sie wollen die größten Hits aus dem Classic-Rockbereich spielen – von Led Zeppelin über Deep Purple bis Bryan Adams.

Um 19 Uhr treten „The Barking Bats“ auf, eine 1965 in Celle gegründete Band. Sie ist den Hits und dem Beat der Swinging Sixties treu geblieben und zelebriert Songs der Stones, Beatles und Kinks. Anschließend kommt um 22 Uhr mit „Himbeersekt“ eine Kapelle auf die Bühne, die deutsche Schlager aus den 60er und 70er Jahren zum Besten gibt.

Bühne Schmiedeberg: Anna, Torben, Falk, Dave und Flo aus Celle – zusammen „Fire in Fairyland“ – werden ab 17.30 Uhr auf der Bühne Schmiedeberg spielen. Ihre Musik wird als Alternative-Rock beschrieben.

Weiter geht es um 19.30 Uhr mit „Hugget“, einer Combo, die eigenwillige Coverinterpretationen zum Besten gibt – unter anderem von Bap, Westernhagen und Guns & Roses.

„Five 2 nine“ ist die dritte Band auf der Bühne Schmiedeberg. Ab 22.30 Uhr will die Gruppe mit rockigen Balladen und schwungvollen Tempo-Songs für Stimmung sorgen.

Bühne Sparkasse: Bleibt die Sparkasse, die ab 18 Uhr bespielt wird. Hier treten nur zwei Bands auf, wobei den Anfang die „Westbrook Band“ macht. Sie steht für ehrliche, direkte und authentische Countrymusik. Danach spielt ab 22 Uhr die Band „Marys Forbidden Dreams“ aus dem Celler Umfeld, die es mit Rock- und Punk-Musik krachen lässt.

Eintritt: Der Eintritt zum Festivalgelände kostet fünf Euro, teilten die Veranstalter mit. Jugendliche zahlen drei Euro.

Straßensperrung: Wegen des Festivals werden einige Straßen im Wathlinger Ortskern gesperrt. Schon ab Freitag, 2. Juli, ist die Straße Am Schmiedeberg ab 12 Uhr für Autofahrer nicht mehr passierbar. Die Sperrung wird am Sonntag, 4. Juli, um 12 Uhr wieder aufgehoben. Die Schulstraße zwischen Einmündung Bahnhofstraße und Uetzer Weg sowie Am Markshof ist von Sonnabend, 3. Juli, 6 Uhr bis Sonntag um 8 Uhr gesperrt. Die Anwohner werden gebeten, ihre Fahrzeuge während der genannten Zeiten außerhalb des Veranstaltungsortes abzustellen.