Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wathlingen Celler „Offene Pforte“ startet ganz vorsichtig
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen

Nach Lockdown: „Offene Pforte im Celler Land“ startet ganz vorsichtig

14:26 12.06.2020
Von Andreas Babel
Im Anflug... Quelle: Martin Cawi
Anzeige
Wathlingen

So schön wie in diesem Jahr waren die Gärten der „Offenen Pforte im Celler Land“ wohl noch nie. Die Corona-Auszeit hat bei den Gartenfreunden für viel Zeit gesorgt, die Beete zu pflegen und das eine oder andere neue Projekt zu starten. Wände wurden geweißt, Zäune ausgebessert, Hochbeete angelegt und Nistkästen aufgehängt.

Auch im Garten Mund-Nasen-Bedeckung anlegen

Die Lockerungen erlauben es jetzt, die ersten Gärten für Besucher zu öffnen. Doch ganz ohne Auflagen geht es im Moment natürlich nicht. Martina Hancke, Koordinatorin der „Offenen Pforte“ bei der Volkshochschule (vhs) Celle, erläutert: „Wir müssen die Besucher bitten, auch in den Gärten auf Abstand zu achten und ansonsten eine Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen.“ Am Eingang wird eine Liste ausliegen, in der die Gäste sich eintragen müssen. Hancke dazu: „Man kennt das ja bereits aus Cafés und Restaurants.“ Auch Desinfektionsmittel werden bereitstehen.

Anzeige
Das Bruthaus in der Naturkontaktstation Wathlingen. Quelle: Monika Gehrke

Naturkontaktstation hatte Pfingsten schon auf

Am Pfingstmontag hatte die Naturkontaktstation der Samtgemeinde Wathlingen zum ersten Mal wieder die Tore öffnen können. Mit dem Verlauf des Tages war Monika Gehrke, Umweltbeauftragte der Samtgemeinde, zufrieden: „Die Gäste und das Stationsteam haben sich sehr gefreut und deshalb geht es mit Einschränkungen am 14. Juni vorsichtig weiter.“ Der große Naturgarten in Wathlingen bietet sich für Rundgänge, zum Inspirationen sammeln, zum Fotografieren und für Naturbeobachtungen an. Bänke in der Sonne und im Schatten laden zum Verweilen ein und das Stationsteam steht für Informationen gern zur Verfügung. Nur Kaffee und Kuchen können noch nicht wieder angeboten werden.

Seerosen nebst Besatzung im Garten der Familie Cawi. Quelle: Martin Cawi

Viele Mitglieder führen gerne einzelne Gäste durch Gärten

Aufgrund der angepassten Bedingungen haben sich einige der langjährigen Mitglieder entschieden, auf ihren Gartentermin in diesem Jahr zu verzichten. „Viele von Ihnen sind aber gern bereit, Einzelgäste durchzuführen, die sich vorher bitte telefonisch anmelden“, so Hancke. Auch der „Tag des Gartens“ in der Kleingartenanlage Hollenkamp wird auf das Jahr 2021 verschoben.

Tierische Bewohner des Gartens der Familie Cawi. Quelle: Martin Cawi

Hier ist das Programm erhältlich

Das Programm der „Offenen Pforte“ mit Anschriften und Telefonnummern wurde vor der Corona-Krise verteilt und ist bei der VHS, Trift 20, im Heilpflanzengarten, Wittinger Straße 76, und in der Tourist-Info, Am Markt 1, erhältlich. Und hier gibt es alles Aktuelle.

Die offene Pforte im Celler Land

Im Juni öffnen folgende Gärten

Samstag und Sonntag, 13. und 14. Juni,
jeweils von 14 bis 18 Uhr

Familie Cawi

In der Aue 23

29339 Wathlingen

Sonntag, 14. Juni, 14 bis 17 Uhr

Naturkontaktstation Wathlingen

Hasklintweg 24 (ganz am Ende)

Infos: monika.gehrke@wathlingen.de

Sonntag, 21. Juni, ab 11 Uhr

Bunte Beete – Ökosozialer
Gemeinschaftsgarten

Hostmannstraße/Ecke Schornsteinfegergasse, Celle

Ganzjährig geöffnet sind der Heilpflanzengarten, Wittinger Straße 76, der Stadtteilgarten Blumlage, Herzog-Ernst-Ring, der Kräutergarten Langlingen, Hauptstraße 44, und der Barockgarten „Ole Mülern Schün“, Alte Dorfstraße 6 in Müden/Örtze.

Kontakt: Martina Hancke

Koordinatorin bei der

Volkshochschule Celle

Trift 20 / 29221 Celle

Telefon: (05141) 92 98 20

E-Mail: m.hancke@vhs-celle.de

Simon Ziegler 05.06.2020
Simon Ziegler 16.05.2020
Simon Ziegler 13.05.2020