Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Südheide Bauarbeiten am Christian-Gymnasium
Celler Land Südheide Bauarbeiten am Christian-Gymnasium
16:51 02.05.2019
Von Christopher Menge
Mit dem Abriss des Anbaus aus den 1950er Jahren hat die Sanierung des Hermannsburger Christian-Gymnasiums begonnen. Das Ursprungsgebäude "Bete und Arbeite" soll erhalten bleiben. Quelle: David Borghoff
Hermannsburg

In den Osterferien rollten die Abrissbagger, zum übernächsten Schuljahr 2020/21 sollen wieder Schüler im "Bete und Arbeite"-Trakt des Hermannsburger Christian-Gymnasiums unterrichtet werden. "Der Baubeginn ist mit dem Abriss des Anbaus aus den 1950er Jahren erfolgt", sagt Landkreis-Sprecher Tore Harmening. Anschließend wird der Wiederaufbau und die Instandsetzung des identitätsstiftenden Ursprungsgebäudes ,Bete und Arbeite' vollzogen. 1,8 Millionen Euro investiert der Landkreis Celle in das Nordkreis-Gymnasium, das derzeit 994 Schüler besuchen.

Gebäude „Bete und Arbeite“ muss grundlegend saniert

"Der um die Jahrhundertwende herum errichtete Gebäudeteil ,Bete und Arbeite' mit seinen in den 1920er und 1950er Jahren erweiterten Anbauten ist in seiner heutigen kleinteiligen Raumstruktur nicht zeitgemäß und bedarf, im Hinblick auf Brandschutz, Barrierefreiheit und baulichen Zustand, dringend einer Sanierung", erklärt Harmening. "Ergänzend kommt hinzu, dass sich nach der Einführung des Ganztagsschulbetriebes, der Inklusion und der Wiedereinführung des G9-Abiturs der Raumbedarf deutlich erhöht hat." Der nördliche Bereich, das Ursprungsgebäude „Bete und Arbeite“, müsse grundlegend saniert und den heutigen Standards angepasst werden, wobei beabsichtigt werde, seine Außenwände in den Neubau zu integrieren. "Die südlich angrenzenden Anbauten werden abgerissen und durch großzügige und modern ausgestattete Räumlichkeiten ersetzt", sagt Harmening.

Zwei Bibliotheken geplant

So sieht das Raumprogramm, das mit dem Schulamt und der Schulleitung abgestimmt worden ist, sechs allgemeine Unterrichts-, sechs Differenzierungs- und sechs Gruppenräume sowie zwei Bibliotheken auf drei Ebenen vor.

Das Wahrzeichen der Schule, das Türmchen mit dem Wetterhahn, das dem Christian-Gymnasium den besonderen Flair verleiht, soll stehen bleiben. "Der Charme des Gebäudes soll nicht verloren gehen", so Schulleiter Michael Zilk.

Auch an Immanuel-Kant-Gymnasium wird gebaut

Die Umstrukturierung im Altbau des Christian-Gymnasiums in Hermannsburg ist mit 1,8 Millionen Euro vom Volumen das zweitgrößte Vorhaben des Landkreises. Insgesamt investiert der Landkreis 13,8 Millionen Euro in seine Gebäude. Bauarbeiten stehen am Immanuel-Kant-, am Kaiserin-Auguste-Viktoria- und am Hölty-Gymnasium, den Oberschulen Bergen und Wathlingen und an der Axel-Bruns-Schule an.

Zum Essen kam der Betrunkene nicht mehr: Mit mehr als zwei Promille ist ein Autofahrer am Mittwochabend zu einem Imbiss in Unterlüß gefahren.

Christoph Zimmer 02.05.2019

Wegen eines Streits über das Fernsehprogramm sind zwei erheblich alkoholisierte polizeibekannte Männer aus Unterlüß aufeinander losgegangen.

Christoph Zimmer 02.05.2019

Der Hermannsburger Waldkindergarten hat 500 Euro gewonnen. Das Geld können die Rumpelstilzchen gut gebrauchen.

Christopher Menge 26.04.2019