Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Südheide Erster bestätigter Corona-Fall in Sparkasse
Celler Land Südheide

Corona-Fälle: Sparkasse schließt Filialen in Hermannsburg und Eschede

09:57 18.08.2020
Von Susanne Harbott
Erster bestätigter Corona-Fall in Sparkasse: Filialen in Hermannsburg und Eschede (Foto) werden vorsorglich vorerst geschlossen. Quelle: Kirsten Glatzer (Archiv)
Anzeige
Hermannsburg

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Deutschland nimmt langsam wieder zu. Nun gibt es auch in der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg den ersten bestätigten Corona-Fall zu vermelden.

Geschäftsstellen vorübergehend geschlossen

Betroffen ist eine Mitarbeiterin der Filiale Hermannsburg, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Daher bleibt diese Geschäftsstelle vorübergehend geschlossen. Aus präventiven Gründen bleibt auch die Filiale Eschede auf Grund eines Verdachtsfalls bis auf Weiteres geschlossen. Die Selbstbedienungsbereiche sind in beiden Filialen für die Kunden weiterhin uneingeschränkt zugänglich. Die telefonische Erreichbarkeit ist über das Dialog-Center unter Telefon (05371) 814– 9999 sichergestellt.

Anzeige

Infektionsketten werden überprüft

„Wir arbeiten eng mit dem Gesundheitsamt Celle zusammen, das derzeit intensiv die Infektionsketten überprüft. Dabei wird gezielt auf alle Personen und Kunden zugegangen, die in der letzten Zeit mit der erkrankten Person in Kontakt standen“, so Stefan Gratzfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg. Das Gesundheitsamt verschafft sich in telefonischen Interviews einen Überblick über die Infektionsgefahr und stuft das Risiko einer Infektion ein. Sofern das Gesundheitsamt es für erforderlich hält, wird der Mitarbeitende vorsorglich in Quarantäne gestellt und ein kurzfristiger Testtermin veranlasst. Gratzfeld betont: „Sie können sicher sein, dass wir alle notwendigen Maßnahmen getroffen haben und künftig treffen werden, um das Wohl und die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Kunden zu schützen.“

Schutz hat oberste Priorität

"Die Einhaltung der Hygienevorschriften hat in der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg oberste Priorität. In allen Filialen werden seit Beginn der Coronakrise in den Kundenbereichen im Zwei-Stunden-Takt die Türgriffe, Handläufe und Bedienfelder der SB-Geräte mit desinfizierend wirkenden Reinigungsmitteln gereinigt. Als zusätzliche Maßnahme für eine angenehme und Schutz verstärkende Situation in den Beratungen sind Plexiglasscheiben in jedem Büro angebracht, um den Kunden und die Mitarbeiter bestmöglich zu schützen. Im täglichen Umgang miteinander wird zudem auf die Einhaltung der allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln geachtet", gibt die Sparkasse bekannt.

Christopher Menge 11.08.2020
Landwirtschaft für Kinder - Die Pommes kommen vom Acker - auch in Baven
05.08.2020
Christopher Menge 01.08.2020