Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Erste Krokusse blühen in Baven
Celler Land Südheide Erste Krokusse blühen in Baven
17:22 25.01.2018
Von Christopher Menge
Quelle: Oliver Knoblich
Baven

Krokusse blühen gewöhnlich je nach Art im Frühjahr oder im Herbst in verschiedenen Farben. Vorherrschend sind gelb, weiß, hellviolett oder lila. Insgesamt gibt es etwa 100 Krokusarten, die vor allem im Orient, aber auch in Europa, Nordafrika und bis nach Westchina verbreitet sind.

Der erste Monat des neuen Jahres ist in der kommenden Woche schon wieder Geschichte. Das für die Gemeinde Südheide richtungsweisende Frühjahr kommt also mit großen Schritten näher. „Wir müssen beim Neubau des Feuerwehrhauses weiterkommen“, sagt Bürgermeister Axel Flader. Bis März soll die Prüfung, ob an der Billingstraße in Hermannsburg ein gemeinsames Haus für die Feuerwehren Hermannsburg und Baven gebaut werden kann, abgeschlossen sein. Im ersten Quartal dieses Jahres fällt außerdem die Entscheidung, ob im Pfarrhaus und im benachbarten Plathnerhaus – ebenfalls an der Billingstraße – eine Kindertagesstätte eingerichtet wird. Zudem soll das Bürgerhaus in Unterlüß im April fertig sein.

Christopher Menge 24.01.2018

„Ich habe wiederholt die Giraffen durch die Steppe ziehen sehen mit ihrer seltsamen unvergleichlichen pflanzlichen Anmut, als seien sie nicht eine Herde von Tieren, sondern eine Gattung langstengeliger, gesprenkelter Riesenblüten, die langsam vorwärtsschwebten.“ Dieses Zitat aus Tanja Blixens „Afrika dunkel frohlockende Welt“ ist Inspirationsquelle für die Keramikerin, Fé Fayence, die derzeit mit einer Gastausstellung im Hermannsburger Kunst!Stück ihre Werke zeigt.

24.01.2018

„Individual“ heißt die Ausstellung von Katharina Gröschner, die derzeit auf Betreiben der Kulturinitiative AugenSchmaus in Hermannsburg zu sehen ist. Die erst 17-jährige Künstlerin aus Celle ist zweifellos ein zeichnerisches Ausnahmetalent: Obwohl in unterschiedlichen Techniken wie Acryl, Aquarell, Öl, Kohle oder 3D-Acryl gefertigt, eint ihre Bilder vor allem eines – auf eine geradezu magische Weise ziehen sie den Betrachter in ihren Bann.

22.01.2018