Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Südheide Feuer in Hermannsburg: Sohn rettet 90-Jährige
Celler Land Südheide

Feuer in Hermannsburger Wohnung: Sohn rettet 90-Jährige

08:24 01.07.2020
Von Oliver Gatz
Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle.  Quelle: Daniel Schulz
Anzeige
Hermannsburg

Dichter Rauch drang aus Türen und Fenstern: Die Feuerwehren Hermannsburg und Baven, der Rettungsdienst und die Polizei sind am Dienstagnachmittag zu einem Wohnungsbrand in den Luisenweg nach Hermannsburg alarmiert worden. Die 90 Jahre alte Bewohnerin, die alleine zu Hause war, wurde bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte durch ihren Sohn, der gerade nach Hause kam, aus dem Gebäude gerettet.

Sohn rettet 90-Jährige bei Brand am Luisenweg in Hermannsburg

Beide wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Die 90-Jährige wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, berichtete die Feuerwehr. Das Feuer war im Keller des Wohnhauses ausgebrochen. Die Einsatzkräfte brachten es schnell unter Kontrolle und konnten somit einen größeren Schaden am Gebäude abwenden. Der Hauptgashahn wurde abgestellt.

Anzeige

Verpuffung im Gaskessel

Grund des Feuers war eine Verpuffung in einem Gaskessel. Durch den Druck wurde die Kesselraumklappe aufgesprengt. Die austretende Hitze brachte die im Heizungsraum gelagerten Kunststofffußmatten zum Schmelzen und die Innenräume wurden verrußt. Es entstand ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe. Ob die Verpuffung durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde, wird nun durch die Polizei ermittelt.

Corona macht's möglich - Und täglich singt die Nachbarschaft
28.06.2020
24.06.2020
Lkw-Kabinen aus Südheide - Großauftrag für Rheinmetall
24.06.2020
Anzeige