Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Südheide Feuerwehr rettet Kinder aus verqualmten Haus in Unterlüß
Celler Land Südheide Feuerwehr rettet Kinder aus verqualmten Haus in Unterlüß
10:19 17.08.2018
Von Christian Link
Bei einem Kellerbrand in Unterlüß sind vier Menschen verletzt worden. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Quelle: Feuerwehr Unterlüß
Anzeige
Unterlüß

UNTERLÜSS. Ein 28-Jähriger Mieter, seine beiden vier und sechs Jahre Kinder sowie ein weiterer 24 Jahre alter Bewohner kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Aus bisher ungeklärter Ursache war im Keller des Hauses ein Haufen Gerümpel in Flammen aufgegangen."Ein Rauchmelder in einer Wohnung weckte die Hausbewohner zum Glück rechtzeitig", berichtet Polizeisprecherin Birgit Insinger.

Anzeige

Feuerwehr und Polizei wurde um 2.30 Uhr alarmiert und erreichten wenig später das bereits völlig verqualmte Gebäude. "Durch die starke Rauchentwicklung in dem Treppenhaus waren vier Personen – darunter zwei Kinder – in dem Haus eingeschlossen", so ein Feuerwehrsprecher. Die Feuerwehrleute setzten den Betroffnenen daraufhin Atemschutzgeräte auf und führten sie aus dem Haus. Die übrigen Hausbewohner kamen mit dem Schrecken davon.

Die Polizei schließt eine vorsätzliche Brandstiftung derzeit nicht aus, die Kriminalpolizei ermitteln nun die Ursache des Feuers. "Durch die zügigen Löscharbeiten entstand kein Gebäudeschaden", sagt Insinger. Der Sachschaden liegt bei rund 10.000 Euro.

Für die Feuerwehr Unterlüß war es der zweite Einsatz in dieser Nacht. Nur eine Stunde vorher hatte sie bereits einen Mülltonnenbrand in der Berliner Straße gelöscht, rund einen Kilometer weiter nördlich. (cli)