Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Südheide Französische Chansons mit ganz viel Charme
Celler Land Südheide Französische Chansons mit ganz viel Charme
17:12 03.10.2019
Die Band „Moi et les Autres“ begeisterte ihr Publikum in der "La Taverna"-Lounge in Hermannsburg mit modernen Chansons. Quelle: Denise Prier
Hermannsburg

„Wohnzimmeratmosphäre“ herrschte am Mittwoch in der "La Taverna"-Lounge in Hermannsburg. Die Kulturinitiative AugenSchmaus lud zu einem schwungvollen Chanson-Abend mit den fünf Musikern „Moi et les Autres“ ein.

Die Band „Moi et les Autres“ begeisterte ihr Publikum in der "La Taverna"-Lounge in Hermannsburg mit modernen Chansons. Quelle: Denise Prier

Das Quintett mit Gitarre, Akkordeon, Bass und Schlagzeug, rund um die französische Sängerin Juliette Brousset, präsentierte moderne Chansons – Lieder, die sich mit dem Thema Aufbruch beschäftigen. Seit dem Jahr 2008 gaben die Musiker über 300 Konzerte in Deutschland. „Unser aktuelles Album heißt 'Départ', übersetzt 'Aufbruch', 'Abheben' oder auch 'Trennung'. Und so wollen wir gemeinsam heute Abend mit Ihnen auf eine spannende Reise gehen“, moderierte die Sängerin, die vor allem für ihre glasklare Sopran-Stimme bekannt ist, den ersten Song an. Eric Dann, der neue Akkordeonist der Band, Schlagzeuger Simon-Tobias Ostheim, Gitarrist David Heintz und Kontrabassist Andreas Büschelberger besetzten ihre Instrumente, spielten die ersten Töne und schickten die Zuhörer sofort auf die Reise durch Paris. Die Mischung aus Chanson und Swing riss das Publikum in ihren Bann. Schnell wurde die Begeisterung, Hingabe und Freude der Musiker sichtbar.

Eric Dann, der neue Akkordeonist der Band, und Schlagzeuger Simon-Tobias Ostheim. Quelle: Denise Prier

Während des Konzerts erzählten die Musiker Geschichten aus ihrem eigenen Alltag und nahmen die Zuhörer ein Stück auf dem eigenen Lebensweg mit. Juliette Brousset moderierte jeden Song in fast perfektem Deutsch an und erklärte den Inhalt der Stücke. Versetzt in die unterschiedlichen Stimmungen, blickten die Zuschauer unter anderem bei dem Lied „La Chanson d’Eric“ gedanklich in die grünen Augen von Erics Tochter oder erlebten den Berufsverkehr in Paris in dem Song „Métro“.

Die Band „Moi et les Autres“ begeisterte ihr Publikum in der "La Taverna"-Lounge in Hermannsburg mit modernen Chansons. Quelle: Denise Prier

Auch ein wenig deutschen Text hatten die fünf für diesen Abend vorbereitet. Gemeinsam spielten sie zusammen Ukulele und sangen „Eins, zwei, drei ... trink Apfelsaft“. Um auch den letzten Gast an diesen Abend anzusprechen, wurde schließlich gemeinsam mit dem Publikum für Akkordeonist Eric ein Geburtstagslied gesungen.

Die Band „Moi et les Autres“ begeisterte ihr Publikum in der "La Taverna"-Lounge in Hermannsburg mit modernen Chansons. Quelle: Denise Prier

Frei, mit ganz viel Sympathie und Witz sowie einem ganz besonderen Charme bescherten die fünf Musiker allen Gästen einen wunderschönen Abend und brachten den Zuhörern einen eher unbekannten Musikstil näher. Die Band bewies, dass Chanson noch viel mehr sein kann, als durch zum Beispiel Charles Aznavour oder Mireille Mathieu bekannt ist. Und so dankte man am Ende des „kuscheligen Abends“ der Band und der Kulturinitiative AugenSchmaus mit einem großen Applaus und einem „Merci pour cette belle soirée“.

Von Denise Prier

In den Supermärkten stehen Spekulatius, Lebkuchen und Zimtsterne wieder in den Regalen. Und auch der Ortsrat Unterlüß hat Weihnachten fest im Blick.

Christian Link 27.09.2019

Bei einem schweren Unfall in Oldendorf ist ein Auto nach einem Zusammenstoß mit einem Wohnmobil in ein Wohnhaus geschleudert worden.

25.09.2019

Bei einem Ausweichmanöver an der Lotharstraße in Hermannsburg hat eine Autofahrerin einen Ampelmast umgefahren.

Christoph Zimmer 24.09.2019