Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Südheide "Mann der Tat" gibt Vorsitz nach 35 Jahren ab
Celler Land Südheide "Mann der Tat" gibt Vorsitz nach 35 Jahren ab
17:24 14.02.2019
Von Christopher Menge
Weesen

Mit der Pflege des Weesener Bachs fing alles an, es folgten unter anderem der Aufbau des Treppenspeichers, die Rettung des Trafohauses oder die Restaurierung eines alten Backofens. Die Naturschutzfreunde haben in Weesen mehr bewegt als man am 4. Februar 1984, am Tag der Gründung, erwarten konnte. Als Vorsitzender wurde damals Wilhelm Wandrei gewählt. Der 77-Jährige gibt sein Amt nun nach 35 Jahren ab. Gründungsmitglied Peter Buttgereit beschreibt ihn als "Mann der Tat".

Mit Backtag Ofen in Betrieb genommen

Wandrei, der beruflich Maurer war, packte zum Beispiel tatkräftig an, als 1984 der alte Backofen auf dem Knoopschen Anwesen wieder in Stand gesetzt werden sollte. Schließlich wollte der Verein "Dörfliches" erhalten. Mit einem Backtag wurde der Ofen schließlich in Betrieb genommen. Es folgten Fußballturniere für gemeinnützige Zwecke, Grillabende und Radtouren. "Wir wollten nicht nur stur Umwelt- und Naturschutz machen, sondern auch etwas für die dörfliche Gemeinschaft", sagt Wandrei.

Zweiter Platz bei "Bach im Fluss"

Ihrem Haupt-Vereinszweck kamen die Weesener aber auch nach. 1989 nahm Wandrei von Landrat Hubertus Bühmann den Umweltschutzpreis entgegen. Die Weesener Naturschutzfreunde seien dadurch hervorgetreten, dass sie den Weesener Bach auf acht Kilometer Länge von Hand reinigten, uferbegleitende Bäume und Sträucher pflanzten und die Weesener Feldmark um mehrere Hecken bereicherten, schrieb damals die CZ. 2010 gewann der Verein außerdem den zweiten Preis beim Wettbewerb "Bach im Fluss", den der niedersächsische Umweltminister Hans-Heinrich Sander übergab.

1000 Vogelkästen aufgehängt

Die Liste der Verdienste von Wandrei, der seit 1964 auch Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Weesen ist, ist lang: Bekieselung des Baches, Öffnen von Seitengräben am Bach, Anlegen und Pflege von Hecken, Streuobstwiesen und Alleen oder das Anbringen von etwa 1000 Vogel- und 12 Eulenkästen.

Holger Meyer kandidiert für Vorsitz

Wandrei, der auch Hobby-Imker ist, hat sich nun entschieden, den Vorsitz "aus persönlichen Gründen" abzugeben. Der bisherige Stellvertreter Holger Meyer kandidiert bei der Mitgliederversammlung am Freitag, 22. Februar, für die Nachfolge.

Der Unterlüßer Pastor Wilfried Manneke wird nach 23 Jahren verabschiedet. Sein Kampf gegen Rechtsextremismus geht weiter.

Christopher Menge 08.02.2019

Am Donnerstagabend stand er auf einmal auf dem Feuerwehrturm in Baven – ein Storch mit Ring. Inzwischen ist auch seine Geschichte bekannt.

Christopher Menge 04.02.2019

Die Sanierung im Allwetterbad schreitet voran, aber die Unterlüßer müssen sich noch gedulden, bis sie wieder ihre Bahnen ziehen können.

Christopher Menge 31.01.2019