Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Südheide Aktivisten kommen mit Bürgern ins Gespräch
Celler Land Südheide Aktivisten kommen mit Bürgern ins Gespräch
17:20 02.09.2019
Einige interessierte Bürger informieren sich über die Protestaktion gegen den Rüstungskonzern Rheinmetall. Quelle: Peter Scharfenstein
Unterlüß

Besucherin Gudrun Hill ist aus Müden gekommen. Sie sieht sich im Infozelt einige der zahlreichen Flyer und Broschüren zum Thema Krieg und Rüstungsexporte an. „Heute am 1. September ist Antikriegstag und ich möchte an diesem besonderen Tag durch den Besuch hier im Camp mein Statement gegen Krieg und Gewalt abgeben“ sagte Hill. Das „Bündnis Rheinmetall entwaffnen“ hatte am Sonntag zu einem Info-Café eingeladen, nachdem die Aktivisten auf dem Dorfplatz in Unterlüß eine Zeltstadt als Friedenscamp errichtet hatten. Rund 20 Interessierte aus Unterlüß und Umgebung folgten der Einladung.

„Wir möchten mit den Menschen ins Gespräch kommen“ sagte Pressesprecherin Ulli Becker und betonte weiter „wir wollen unsere Kritik an den Waffengeschäften von Rheinmetall darstellen und es ist uns sehr wichtig, auch die Sichtweisen der Anwohner zu hören.“ Dabei steht für Becker vor allem das schwierige Spannungsfeld zwischen dem Erhalt von sicheren Arbeitsplätzen auf der einen und der Vermeidung von Kriegswaffenproduktion auf der anderen Seite im Fokus.

Demonstration gegen Rheinmetall geplant

Carsten Orth vom Camp-Organisationsteam begrüßte die Besucher und freute sich, dass einige Interessierte den Weg ins Friedenscamp gefunden hatten. Mit Hilfe eines großen Infocharts stellte Orth den geplanten Ablauf der Aktionswoche vor und erläuterte die verschiedenen Aktivitäten der kommenden Tage. Der Terminkalender der „Friedenscamper“ ist mit diversen Workshops, Aktionen und Veranstaltungen prall gefüllt und reicht von Exkursionen zu historischen Kriegsschauplätzen in der Umgebung, über Lesungen und Konzerte, bis hin zu einem großen Demonstrationszug zum Rheinmetallgelände in Unterlüß am kommenden Samstag.

Von Peter Scharfenstein

Als "Aladin mit der Wunderlampe" ist der Unterlüßer Bürgermeister Kurt Wilks am Samstag beim Dorffest aufgetreten. Doch ein Geist kam nicht zur Hilfe.

02.09.2019

Nach dem Schuss auf einen Mann in einem Park in Unterlüß hat der Schütze bestritten, seinen Bekannten töten zu wollen.

Christoph Zimmer 02.09.2019

Bei einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto auf der L281 bei Oldendorf ist eine 69 Jahre alte Frau schwer verletzt worden.

Christoph Zimmer 02.09.2019