Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Bildungszentrum Hermannsburg wird 100
Celler Land Südheide Bildungszentrum Hermannsburg wird 100
09:39 25.01.2019
Von Christopher Menge
Die Mitarbeiter des evangelischen Bildungszentrums Hermannsburg bieten ein vielfältiges Programm: (von links) Friedemann Müller, Anna-Lena Dörrer, Elisabeth Kothe, Stephan Haase und Christian Makus. Quelle: Christopher Menge
Hermannsburg

Die Idee entstand vor 100 Jahren. „Dieser Kurs hat unser Haus geprägt“, sagt Stephan Haase, Geschäftsführer des evangelischen Bildungszentrums. Noch heute kommen junge Erwachsene für 17 Wochen nach Hermannsburg, um anschließend mit einem geschärften Profil ihren eigenen Weg zu gehen. „Moving times“ heißt das Angebot, das heute eines von vielen ist. Im Jahresprogramm werden verschiedene Schwerpunkte gelegt. Sie tragen die Überschriften Persönlichkeitsbildung, Lebensgestaltung, Glaube, Gesundheit und Kunst. Zudem stehen die gesellschaftspolitischen Fragestellungen im Fokus.

Kunst des Dialogs

„Es geht darum, unterschiedliche Positionen als Reichtum zu erkennen und die Andersartigkeit als Chance zu erleben“, sagt Studienleiter Friedemann Müller. Im Februar werden die Teilnehmer des Seminars „Wir müssen reden“ beispielsweise in die Kunst des Dialogs eingeführt. Dabei geht es sowohl um sogenannte Shitstorms in sozialen Medien als auch um den Dialog in der Politik.

Verständigung zwischen Ost und West

Die Verständigung zwischen Ost und West – 30 Jahre nach der Wende – nimmt ein anderer Kursus im November in den Blick. „Wir reden immer noch darüber, was da anders ist“, sagt Haase. „Wir sollten miteinander die Herausforderungen der Zeit annehmen.“

EDV-Angebote für Senioren

Eine der Herausforderungen ist derzeit die Digitalisierung. Ein Seminar beschäftigt sich mit der Frage, wie man als Gesellschaft mit den neuen Errungenschaften umgeht. Für Senioren gibt es zudem zwei EDV-Angebote. „Es ist wichtig, dass dieser Teil der Gesellschaft nicht vergessen wird“, so Haase.

Kurse zu Gesundheit sind gefragt

Gefragt sind auch die Seminare zum Thema "Gesundheit". Ein Schwerpunkt liegt hier auf dem Arbeitsalltag beziehungsweise der Stressbewältigung. Der Begriff Work-Life-Balance sei inzwischen überholt, sagt Haase. Beruf und unbezahlte Arbeit im Ehrenamt vermischen sich mehr.

Heidelandgenuss: Kochen mit regionalen Produkten

"Es gibt zudem einen Trend zur gesunden und ausgewogenen Ernährung", sagt Hauswirtschaftsleiterin Elisabeth Kothe. Im Rahmen des Projektes "Heidelandgenuss" soll ein Speisesaal zu einer Küche umgebaut werden, wo dann mit Lebensmitteln aus der Region gekocht wird. "In einem zweiten Schritt erweitern wir dann um einen neuen Speisesaal", sagt Haase, der am Festwochenende zum 100. Geburtstag der Einrichtung im November Landesbischof Ralf Meister empfangen wird.

Christliche Glauben verwurzelt

"Der christliche Glauben ist in unserem Leben verwurzelt", sagt Haase. "Das Evangelium hat seinen Platz in unserer Einrichtung." Das bedeute aber auch, dass man Andersgläubigen mit großer Offenheit und Akzeptanz begegne.

Evangelisches Bildungszentrum

Das evangelische Bildungszentrum Hermannsburg wurde 1919 als niedersächsische lutherische Volkshochschule, später Heimvolksschule, gegründet. Insgesamt gibt es rund 140 Betten sowie verschiedene Seminar-, Gruppen- und Aufenthaltsräume in fünf Häusern. Im vergangenen Jahr wurden rund 360 überwiegend mehrtägige Veranstaltungen angeboten. 30 Mitarbeiter sind bei dem Bildungszentrum angestellt, dazu kommen externe Fachleute und Gastreferenten. Der jährliche Haushalt beträgt rund 1,2 Millionen Euro.

Erneut haben Betrüger als falsche Polizisten zugeschlagen und eine allein lebende, 76 Jahre alte Frau aus Hermannsburg böse über den Tisch gezogen.

Christopher Menge 24.01.2019

Zehn verwahrloste Hunde und etliche Tierkadaver wurden bei einer Hausdurchsuchung in Unterlüß gefunden. Viele Nachbarn wollen nichts bemerkt haben.

Marie Nehrenberg 23.01.2019

Eine neue Kita in Hermannsburg, eine Krippe in Unterlüß. Der Bahnhof, eine Mensa und die Gestaltung des Örtzeparks - in Südheide gibt es viele Themen.

Christopher Menge 23.01.2019