Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wietze Ehrenamtliche ausgezeichnet Drei neue Ehrenmitglieder ernannt
Celler Land Wietze Ehrenamtliche ausgezeichnet Drei neue Ehrenmitglieder ernannt
14:51 13.06.2010
Foto v.l.n.r.: - stv. Ortsbrandmeister Nils Constabel, Siegfried Lohmann, Friedrich Thienel, Günther Büttner, Ortsbrandmeister Mike Welker Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Anzeige
Wieckenberg

In seiner Eröffnungsrede im Festzelt auf dem Dorfplatz begrüßte Ortsbrandmeister Mike Welker die Kameraden der Einsatzabteilung, die fördernden Mitglieder, Abordnungen aus den Nachbarfeuerwehren, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Willi Lucan, Gemeindebrandmeister Karsten Wiebe und Bürgermeister Wolfgang Klußmann.

Am 9. Dezember 1934 wurde die Ortsfeuerwehr Wieckenberg gegründet. Ein ausführlicher Vortrag aus der Geschichte der Feuerwehr wurde durch die Kameraden Siegfried Lohmann, Jürgen Welker, Carsten Schön und Ortsbrandmeister Mike Welker gehalten. Die zum Jubiläum erstellte Chronik wurde nach der Veranstaltung zum Verkauf angeboten. Insgesamt 250 Arbeitsstunden wurden in deren Erstellung investiert.

Anzeige

Als nächster Punkt standen die Ehrungen auf dem Tagesprogramm. Joachim Gassmann wurde für langjährige, fördernde Mitgliedschaft mit einem Präsent geehrt. Die Kameraden der Einsatzabteilung, Kassenwart Peter Otto und Sicherheitsbeauftragter Rüdiger Gleue, wurden für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Drei verdiente Kameraden der Altersabteilung wurden für insgesamt 183 Jahre Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Wieckenberg zu Ehrenmitgliedern ernannt: Günther Büttner, Friedrich Thienel und Siegfried Lohmann.

Die Jugendfeuerwehr Wieckenberg feierte bereits im Jahr 2007 ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund wurde ihr in diesem feierlichen Rahmen ein neuer Wimpel überreicht.

Bürgermeister Wolfgang Klußmann betonte in seinen Grußworten, dass die Feuerwehren im Grunde keine Brandbekämpfer im eigentlichen Sinne mehr sind. Die Einsatzschwerpunkte haben sich immer mehr in Richtung technische Hilfeleistungen geändert.

Ortsbrandmeister Mike Welker bedankte sich bei den Gästen für die zahlreichen Geschenke und beim Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wietze für die musikalische Unterstützung. Danach schloss er den offiziellen Teil des Festaktes mit den Worten: „Einer für alle, Alle für Einen“.

Nach dem Festmahl im Festzelt sorgte die Partyband

„Heide-Rebellen“ für reichlich Stimmung. Im weiteren Verlauf des Abends konnte noch ein Höhenfeuerwerk bestaunt werden. Kurz vor Mitternacht wurden dann die Preise der Tombola – Ballonrundfahrt sowie zwei Fettbrandlöscher – verlost.

Von Torsten Beyersdorff

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt