Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Feuerwehrhaus kommt in die Ortsmitte
Celler Land Wietze Feuerwehrhaus kommt in die Ortsmitte
15:51 04.03.2019
Von Oliver Gatz
Brauchen neues Gerätehaus: die Männer und Frauen der Ortsfeuerwehr Jeversen. Quelle: Audrey-Lynn Struck
Jeversen

Jetzt steht es endgültig fest: Das neue Feuerwehrgerätehaus in Jeversen wird südwestlich des Hirtenhauses zur Straße „Im Reihern“ gebaut. Das entschied der Gemeinderat Wietze in seiner jüngsten Sitzung. Die Grünen stimmten gegen die Pläne. Der Neubau wird voraussichtlich im kommenden Jahr realisiert.

Uneins bei Baumfällungen

„Ich werde niemals dafür stimmen, die Eichen da wegzuhauen“, empörte sich die Grünen-Politikerin Christine Burmeister. Die Grünen im Ortsrat Jeversen hatten zuvor vorgeschlagen, auf dem Hirtenhaus-Grundstück südlich des Grillpavillons das neue Feuerwehrgerätehaus zu errichten. Nach Angaben der Verwaltung hätten wegen der Zufahrten dann aber noch mehr Bäume gefällt werden müssen. Die Grünen, die im Jeversener Ortsrat kein Stimmrecht haben, hatten diese Darstellung zurückgewiesen. Als dritte Option stand ein Grundstück an der Contistraße zur Debatte.

Neue Bäume an anderer Stelle

„Uns tut auch jeder Baum leid, der gefällt werden muss“, sagte Ratsmitglied Dietrich Ziemke (CDU), der zugleich Ortsbürgermeister von Jeversen ist. „Aber dieser Standort ist für die Feuerwehr am geeignetsten.“ Die Brandbekämpfer gehörten in die Ortsmitte. Ziemke wies auch auf Ausgleichsmaßnahmen hin: „Wir werden an geeigneter Stelle Bäume nachpflanzen.“

"Erhebliche Sicherheitsdefizite"

Wietzes Bürgermeister Wolfgang Klußmann hatte in der Vergangenheit von sieben bis zehn Eichen gesprochen, die dem neuen Feuerwehrgerätehaus weichen müssten. Die Baumfällungen könnten noch in diesem Jahr erfolgen. In der Gemeinderatssitzung sprach er mit Blick auf das bestehende Gebäude von „erheblichen Sicherheitsdefiziten“.

Mehr Bio-Kost in der Wietzer Schulmensa wäre grundsätzlich möglich - aber teurer und mit geringerer Auswahl. Die Politik sagt deshalb Nein.

Oliver Gatz 04.03.2019

Die Schließung des DEA-Standortes sorgt in Wietze für Unruhe. Die Ortspolitiker machen sich für den Erhalt der Jobs stark - und fürchten um Steuereinnahmen.

Oliver Gatz 01.03.2019

Dietmar Sander (rechts) und Johannes Nies wandelten auf dem Wieckenberger Büchtmannshof auf den Spuren Jacques Brels.

27.02.2019