Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wietze Gemeinde Wietze erweitert Angebote in Ferien
Celler Land Wietze Gemeinde Wietze erweitert Angebote in Ferien
06:40 03.02.2019
Von Simon Ziegler
Wietze

Die Gemeinde Wietze sendet ein Signal in Sachen Familienfreundlichkeit: Für die ersten drei Sommerferienwochen bietet die Jugendpflege eine „verlässliche“ Ferienbetreuung für alle schulpflichtigen Kinder aus Wietze an. In der Zeit von 8 bis 16 Uhr werden die Kinder von zwei pädagogischen Fachkräften betreut und können an verschiedenen Aktionen wie beispielsweise Basteln oder Werken, Schwimmen, Backen oder Ausflügen teilnehmen, teilt Philip Daniel von der Gemeinde mit.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen

Insbesondere berufstätige Eltern kennen das Problem: Wer übernimmt die Kinderbetreuung in der Ferienzeit, wenn Vater und Mutter arbeiten müssen? Hierfür wurde nun eine verbindliche Lösung geschaffen. „Wir möchten mit dem neuen Angebot die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen“, sagte Bürgermeister Wolfgang Klußmann. „Ich freue mich sehr, dass die Jugendpflege neben der Ferienpassaktion und der Sommerfreizeit in den großen Sommerferien nun zusätzlich noch eine Kinderbetreuung anbietet, auf die sich die Eltern 100-prozentig verlassen können.“

Kosten von 80 Euro pro Woche

Die Sommerferienbetreuung richtet sich insbesondere an berufstätige Eltern und ist flexibel gestaltet. Eltern können ihre Kinder wochenweise anmelden. Die Betreuung findet überwiegend im Wietzer Jugendtreff statt, umfasst verschiedene Aktivitäten und enthält zwei Ausflüge pro Woche in die nähere Umgebung. Die Betreuung enthält auch eine Mittagsverpflegung. An den Wochenenden findet keine Betreuung statt. Der Kostenbeitrag pro Woche beträgt 80 Euro, teilte das Rathaus weiter mit.

„Als Partner für unser neues Angebot an die Eltern in Wietze konnten wir den Überbetrieblichen Verbund Frauen und Wirtschaft, kurz ÜBV gewinnen“, ergänzt Kjell Petersen, Fachbereichsleiter für den Bereich Jugend und Soziales bei der Gemeinde. „Sofern der Arbeitgeber der Eltern Mitglied beim ÜBV ist, werden 50 Prozent der Kosten vom ÜBV übernommen.“

Ab dem 8. Februar können Eltern ihre Kinder unter www.wietze.feripro.de für die Ferienbetreuung anmelden. Es stehen
maximal 12 Plätze pro
Woche zur Verfügung. Über die Vergabe der Plätze entscheidet die
Gemeinde Wietze.

Der Wietzer Gemeinderat hat einen fast ausgeglichenen Haushalt beschlossen. Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer sind rückläufig.

Simon Ziegler 30.01.2019

Der Weg für Wabco ist frei: Aller Voraussicht nach kann der Lkw-Bremsenspezialist die Teststrecke bei Jeversen erweitern.

Simon Ziegler 28.01.2019

Parallel zur Agrarmesse "Grüne Woche" in Berlin sind Forderungen nach einer Agrarreform und nach klimaschonender Landwirtschaft laut geworden.

20.01.2019