Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wietze Juretzko undercover?
Celler Land Wietze Juretzko undercover?
16:24 14.07.2011
Von Simon Ziegler
Anzeige
Wietze

Ob Juretzko von der Linken oder Überheim von der FDP. Beide betreiben eine Tarnkandidatur, wenn sie für irgendeine beliebige Liste kandidieren“, so der SPD-Unterbezirksvorsitzende Rolf Meyer.

Während Überheim (FDP) für die Bürgerliche Liste in Nienhagen antritt, kandidiert Juretzko für die Gruppierung „Wir unabhängigen Wietzer“. Als Einzelbewerber tritt er zudem bei der Bürgermeisterwahl an. Der frühere SPD-Stadtverbandsvorsitzende ist inzwischen aber nicht mehr Mitglied der Linken, wie die Partei bestätigte. Juretzko habe etwa vor einer Woche seinen Parteiaustritt erklärt, so der Vorsitzende der Linken im Westkreis, Lothar Kaminski.

Meyer führte aus, dass Überheim und Juretzko ihrer Partei offenbar "nichts mehr zutrauen, sonst würden sie sich nicht durch die Kandidatur davon distanzieren". Meyer: "Für den Ex-Agenten Juretzko ist ‚undercover’ ja nichts Neues, denn das hat er ja in seinem Berufsleben lange genug kennen gelernt." Es zeige sich immer mehr, dass manche Wählervereinigung zum Treffpunkt des Wutbürgertums werde, "ohne Maß und Mitte, ohne klare Linie", sagte der Landtagsabgeordnete. "Wer diese Vereinigungen wählt, darf sich auf programmierte Unzuverlässigkeit gefasst machen."

Parteien hätten eine besondere Aufgabe für die politische Willensbildung, woraus sich eine besondere Verantwortung ableite, sagt der SPD-Mann. "Absurdistan lässt grüßen, wenn in Wathlingen eine FDP-Kandidatin nicht für die FDP kandidieren darf." Damit spielt Meyer auf die stellvertretende Bürgermeisterin von Wathlingen, Beatrix Thunich, an, die wegen der Bürgerlichen Liste nicht für die FDP ins Rennen gehen kann.