Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Melodien aus Amerika kommen gut an
Celler Land Wietze Melodien aus Amerika kommen gut an
17:46 28.01.2019
Dietmar Sanders Musikzeitreise im Büchtmannshof führte nach Amerika. Quelle: Doris Hennies
Wieckenberg

Gute Lieder vertragen jede Interpretation – und das ohne Qualitätsverlust, hin und wieder aber mit einem guten Überraschungseffekt. Wie gut selbst die Songs der Größen des berühmten „Ratpacks“ – Frank Sinatra, Dean Martin und Samy Davis junior – in die Version eines Baritons und eines Pianisten passen, bewiesen Dietmar Sander und Johannes Nies.

Am Sonntag standen die großen amerikanischen Entertainer im Mittelpunkt ihres beliebten „Voice Piano Project“ der sonntäglichen Musikzeitreisen im Wieckenberger Büchtmannshof. Ziel der Reise diesmal „Amerika 2“. „The Lady Is a Tramp“, „Fly Me to the Moon“ – es brauchte nicht viel, um die trotz des schlechten Wetters zahlreichen Zuhörer in Mitswing-Laune zu versetzen. Da wurde geschwoft und – wie könnte man nicht – bei „That’s Amore“, „Volare“ oder „Minnie the Moocher“ mitgesungen … „Hideehideehidee-ho …“.

Einen besonderen Kunstgenuss zum entspannten Zuhören hatte Johannes Nies im Gepäck: Seine Bearbeitung von Keith Jarretts Interpretation von „Somewhere over the Rainbow“ und „I Loves You, Porgy“: Eine perfekte Symbiose von Jazz und Klassik, eine Schnittstelle virtuos auf den Punkt gebracht – was das Publikum mit besonderem Beifall zu würdigen wusste. Zum krönenden Abschluss die „Tom und Jerry“-Erkennungsmelodie auf flinken Tasten und „New York, New York“ – wie ein Bariton es eben singt.

Die nächste sonntägliche Musikzeitreise des „Voice Piano Projekts“ von Sander und Nies führt am 24. Februar nach Frankreich: „Je ne regrette rien“ – Piaf, Brel und Offenbach. Beginn ist um 18 Uhr im Saal des Büchtmannshofs in Wieckenberg.

Von Doris Hennies

Der Weg für Wabco ist frei: Aller Voraussicht nach kann der Lkw-Bremsenspezialist die Teststrecke bei Jeversen erweitern.

Simon Ziegler 28.01.2019

Mit einem glasklaren Beethoven und sehr schlüssigem Schumann war Ekaterina Litvintseva in Wieckenberg zu erleben.

21.01.2019

Parallel zur Agrarmesse "Grüne Woche" in Berlin sind Forderungen nach einer Agrarreform und nach klimaschonender Landwirtschaft laut geworden.

20.01.2019