Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Milchshakes zaubern Bärte in Mädchengesichter
Celler Land Wietze Milchshakes zaubern Bärte in Mädchengesichter
17:56 31.07.2016
Tasha (links) und Henrike genießen ihre selbst gemachten Milchshakes und lachen hinterher über die unvermeidlichen Bärte. Quelle: Michael Schäfer
Wietze

Dazu musste zunächst erstmal das Material vorbereitet werden. Gemeinsam wuschen die sechs Mädchen Erdbeeren und Blaubeeren ab. Anschließend wurden die Erdbeeren von störendem Beiwerk befreit. In der Zwischenzeit kümmerten sich Henrike und Jana um die Bananen: Vorsichtig schnitten sie das Obst in gleichmäßige Stücke.

Im Anschluss ging es in die Küche, um die Früchte weiterzuverarbeiten. Während Jana die hohe Schüssel gut festhielt, gab Henrike Milch zu den Bananenstücken dazu. Dann folgte der spannende Teil: das Pürieren des Obstes. Alle Bananen mussten erwischt werden, sodass am Ende eine sahnige Flüssigkeit entstehen konnte. Nach einem kurzen Geschmackstest urteilte Henrike, dass der Shake ruhig noch ein wenig "bananiger" werden konnte. Zusammen wurden schnell noch einige Bananenstücke hinzugefügt und erneut püriert. Nach der zweiten Probe war Henrike zufrieden, sodass nun auch die anderen Mädchen den Bananenmilchshake probieren konnten.

Abwechslung kam dann mit der Zubereitung des Erdbeermilchshakes ins Spiel. Während alle anderen noch die Bananenshakes genossen, machten sich Anna-Lena und Lili daran, die Erdbeeren zu pürieren. Unterstützt wurden sie dabei von Julia, die einige Löffel Erdbeereis dazugab. Dann ergriff Tasha den Pürierstab und mischte alles gut durch, sodass es in alle Richtungen nur so spritzte. Auch hier durfte natürlich die Milch nicht fehlen. Dann folgte die Geschmacksprobe. Kritisch probierte Tasha den Shake. „Da müsste Zucker dazu“, sagte sie. Im Anschluss wurde der rosafarbene Shake an alle anderen ausgeschenkt. „Das sieht aus wie Farbe“, gab Henrike zu bedenken und schaute etwas skeptisch, doch Tasha konnte sie beruhigen: „Es schmeckt aber.“ Auch Anna-Lena nahm den Erdbeershake genau unter die Lupe.

Während die Mädchen ihre Milchshakes tranken, war Zeit, über alles zu plaudern, was bisher in den Sommerferien so erlebt wurde. Urlaubsgeschichten und Anekdoten wurden in lustiger Runde erzählt, bevor Julia und Henrike mit der Zubereitung der Blaubeermilchshakes anfingen. Anders als bei den vorherigen Shakes mischten die beiden hier zusätzlich zu der Milch auch ein wenig Joghurt dazu. Nach dem Pürieren sind beide begeistert: „Das wird ja lila.“

Von Stefanie Franke