Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wietze Rat Wietze beschließt Tannenpark-Ausbau
Celler Land Wietze Rat Wietze beschließt Tannenpark-Ausbau
13:24 27.06.2018
Von Simon Ziegler
Quelle: Anne Friesenborg
Wietze

Das Abstimmungsbild im Wietzer Rat war uneinheitlich. Es gab 13 Ja-Stimmen (CDU und Grüne), sechs Nein-Stimmen (SPD und Grüne) sowie drei Enthaltungen (SPD und CDU). Es sei aus Gründen der Verkehrssicherheit richtig, die Straße auszubauen, sagte CDU-Ratsherr Dietrich Ziemke. Außerdem fielen jährlich Reparaturkosten zum Ausbessern der Schotterpiste an, die von der Allgemeinheit getragen werden müssten.

Ganz anders bewertete SPD-Fraktionschef Helmut Kersting das Bauvorhaben. "Durch die Entscheidung in Winsen ist eine neue Situation eingetreten", sagte er. "Wenn die Straße ausgebaut wird, sollte man es in Gänze tun. Jetzt ergibt ein Ausbau keinen Sinn", argumentierte der Sozialdemokrat.

"Das ist die einzig richtige Entscheidung", sagte Bürgermeister Wolfgang Klußmann. Die Gemeinde bringe jedes Jahr "10.000 Euro plus X" für die Reparatur auf. Der Wietzer Teil der Straße soll für etwa 570.000 Euro erstmals ausgebaut werden. Dabei tragen die Anlieger 90 Prozent der Kosten. Der Tannenpark wird vom Campingplatz bis zur Gemarkungsgrenze zwischen Wietze und Winsen mit einer 5,5 Meter breiten Fahrbahn hergerichtet.

Weil der Markt derzeit überhitzt sei, soll die die Ausschreibung erst zum Ende des Jahres erfolgen, führte Klußmann aus. Die Bauarbeiten werden 2019 über die Bühne gehen.

Es ist der Startschuss für das letzte Kapitel in der unendlichen Geschichte um Wietzes Neue Mitte: Am Mittwoch, 27. Juni, stellt die Gemeinde Wietze mit Planern und Architekten die fertigen Pläne für das neue Rathaus und den Umbau der Oberschule vor.

Simon Ziegler 25.06.2018

Er ist das Urgestein der Wietzer Lokalpolitik: Dietrich Ziemke engagiert sich seit mehr als einem halben Jahrhundert im Ortsrat Jeversen. Seit 1976 ist er Ortsbürgermeister. Der 81-Jährige ist stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Wietze, er war viele Jahre Ratsvorsitzender, auch 16 Jahre Ortsbrandmeister stehen in seiner Vita. Die Liste ließe sich fortsetzen. Für sein jahrzehntelanges Engagement erhielt er am Donnerstag das Bundesverdienstkreuz.

Simon Ziegler 21.06.2018

Zeitlich hätte dieses Konzert in Wieckenberg kaum ungünstiger liegen können: Zwei Stunden später spielte in Celle das Celler Kammerorchester, parallel gab es mindestens zwei kulturelle Veranstaltungen im Landkreis und vor allem: Die deutsche Fußballnationalmannschaft begann zur gleichen Zeit ihr erstes Spiel in Russland.

19.06.2018