Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wietze Wathlinger Sky-Markt wird Ende Oktober geschlossen
Celler Land Wietze Wathlinger Sky-Markt wird Ende Oktober geschlossen
18:38 20.10.2017
Von Simon Ziegler
Der Sky-Markt an der Hänigser Straße in Wathlingen wurde Anfang 2015 eröffnet. Quelle: Oliver Knoblich
Wietze

Von den Plänen des Lebensmittelkonzerns seien 22 Mitarbeiter betroffen. Diese sollen nach Möglichkeit in anderen Sky-Märkten weiter beschäftigt werden, erklärte Pfautsch. Die Mitarbeiter seien über die Schließung informiert worden.

Eine Rolle dürfte bei der Entscheidung auch gespielt haben, dass die Supermarktkette Rewe den Coop-Konzern, zu dem Sky gehört, inzwischen übernommen hat. Da Rewe bereits einen Markt in Wathlingen betreibt, war im Unternehmenskonzept offenbar kein Platz für einen zweiten Markt in der 6200-Einwohner-Gemeinde.

Der Sky-Markt an der Hänigser Straße war erst Anfang 2015 eröffnet worden. Die Manus AG hatte das Projekt auf dem Grundstück des früheren Bürgerhauses Wathlinger Schacht entwickelt und bis zu 3,5 Millionen Euro investiert. Es gab in dem Supermarkt auch eine Fleischtheke. Viele Wathlinger Bürger hatten zuvor jahrelang kritisiert, dass man in Wathlingen kein frisches Fleisch kaufen könne. Ein Getränkemarkt war ebenfalls Teil des Konzepts.

Der Sky-Markt – eine Art Discounter mit Vollsortiment – war offenbar dennoch von Anfang an nicht so stark frequentiert, wie das erwartet worden war. Bürgermeister Torsten Harms äußerte sich gestern enttäuscht über den Schritt. „Es ist tragisch, dass ein solch moderner Markt, bei dem Wathlinger Bürgerinnen angestellt waren, schließt“, sagte er. Der Markt habe nach seinen Worten als teuer gegolten und sei in der Gemeinde schlechtgeredet worden. Der Versuch, die Effektivität zu steigern, indem man die Trennwand zwischen dem Hauptbereich und dem Getränkemarkt herausnimmt, sei am Veto des Landkreises Celle gescheitert. „Am Ende lässt sich feststellen, dass nach Übernahme der Marktkette Coop durch Rewe dieser zweite Rewe-Standort in Wathlingen nach und nach ausgehungert wurde. Die Regale sahen in den letzten Wochen aus wie zu besten Zeiten in der DDR“, sagte der Bürgermeister – es ist für ihn und die Gemeinde die zweite schlechte Nachricht innerhalb weniger Tage. Erst vor kurzem hatte der Steuerzahlerbund in Niedersachsen den 4G-Park mit dem defizitären Restaurant in sein Schwarzbuch aufgenommen.

Warum Rewe den neuen Markt schließt und am älteren an der Nienhagener Straße festhält, dürfte mit dem Standort zusammenhängen. Vermutlich ist die Nienhagener Straße mit den anderen Einkaufsmöglichkeiten attraktiver als die Hänigser Straße. Eine Rolle spielt wohl auch, dass der Sky-Markt nur eine Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern hat. Mehr hatte der Landkreis Celle nicht genehmigt. In Wathlingen gibt es neben Rewe und Sky auch noch die beiden Discounter Aldi und Lidl.

Das Vorhaben der Manus AG, neben dem Sky-Markt ein Pflegeheim mit rund 100 Plätzen zu bauen, sei von der Sky-Schließung nicht betroffen. „Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe“, sagte Harms. „Für die Zukunft wünschen wir uns für den Südosten der Gemeinde eine neue Einkaufsquelle. Die ist dort dringend notwendig, auch für die Kolonie. Ein inhabergeführter Vollsortimenter wäre mehr als wünschenswert“, so der Bürgermeister.