Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wietze Wietzer Jugendparlament steht vor dem Aus
Celler Land Wietze Wietzer Jugendparlament steht vor dem Aus
14:03 13.06.2010
Von Simon Ziegler
Anzeige
Wietze

Im Gemeindeausschuss für Jugend, Familie und Soziales Ende Juni wollte Ratsherr Benjamin Pawlak von der Verwaltung wissen, wie es mit dem Jugendparlament weitergeht. Klußmann sagte, dass er seit längerem keine Rückmeldung von den gewählten Vertretern mehr erhalten habe. Die Zusammenarbeit innerhalb des Gremiums habe sich wohl aufgrund der heterogenen Zusammensetzung als zu schwierig dargestellt. Die letzte Sitzung der Parlaments liegt rund ein Jahr zurück.

Vor diesem Hintergrund gilt eine Neuwahl im Herbst als ziemlich unwahrscheinlich. Da die Wahlperiode Ende Oktober endet, müsste die Wietzer Jugend eigentlich nach der Sommerpause erneut zur Urne schreiten.

Anzeige

Trotz der alles andere als positiven Vorzeichen will Klußmann das Jugendparlament noch nicht endgültig beerdigen. „Wir müssen aber überlegen, ob es andere Möglichkeiten der Kinder- und Jugendbeteiligung gibt“, sagte der Bürgermeister gestern. Vorstellbar sei zum Beispiel eine Verkleinerung des Gremiums. Bislang hatte das Parlament elf Mitglieder. Eine einzelne Person als Ansprechpartnerin für die Jugend zu installieren, sei eine weitere Option.

Anfang Oktober 2006 wurden in Wietze elf Teenager in das Kinder- und Jugendparlament gewählt. Obwohl die Vertreter einige Ideen hatten – wie zum Beispiel die Errichtung eines Fußballplatzes oder die Durchführung eigener Ferienpass-Aktionen – konnte kaum etwas umgesetzt werden, was die Vorsitzende des Parlaments, Ani Bede, Anfang dieses Jahres selbst eingeräumt hatte. Durch Schule und Ausbildung der Nachwuchs-Politiker hätte es immer wieder Zeitprobleme gegeben, so Bede.

●Lachendorf: Auch in der Samtgemeinde Lachendorf war vor rund drei Jahren über die Errichtung eines Jugendparlaments diskutiert worden. Eine Arbeitsgruppe sollte nach Beschluss des Samtgemeinderates das Projekt vorbereiten. Es ist schließlich aber eingeschlafen.