Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Winsen Bannetze im Zeichen von Kürbis und Kartoffel
Celler Land Winsen Bannetze im Zeichen von Kürbis und Kartoffel
14:24 13.06.2010
Vierter Bannetzer Herbstmarkt. Quelle: Lothar H. Bluhm
Anzeige
Bannetze

Hier wurde gesponnen, dort erzählte man Anekdoten. Der Duft aus dem Räucherofen, in dem Dirk Siewert Aalen und Forellen mit dem Rauch aus Erlenholz und Buchenspänen das richtige Aroma gab, zog über das Markttreiben. Die Käse-Porree-Hacksuppe fand reißenden Absatz, rund 700 Tassen Kaffee wurden ausgeschenkt. „Wir hatten über 40 selbst gemachte Torten und Kuchen“, bilanzierte Bock zwischendurch und freute sich über die zahlreichen Besucher. Über einen Zentner Kartoffeln schälten und verarbeiteten Bannetzer Frauen und ein Mann zu Puffern, die mit selbst gekochtem Mus aus Boskop-Äpfeln begehrt waren.

Der 13-jährige Daniel aus Hodenhagen bot seine Körnerkissen mit den bunten Schafsmotiven an: „Die sind gut gegen Zahnschmerzen“, wirbt der Schüler. Weiter nebenan zeigte Brigitte Hoefer von ihr selbst mit interessanten Motiven bemaltes Porzellan. Ein junger Mann ist zuversichtlich, dass der kleine Holznistkasten mit dem grünen Blechdach und der Türklappe im nächsten Jahr angenommen wird. „Es ist alles gelungen“, kommentierte eine zufriedene Marktbesucherin die Szene unter den hohen Kiefern.

Von Lothar H. Bluhm