Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Winsen Ferienpass-Kinder spielen Schach
Celler Land Winsen Ferienpass-Kinder spielen Schach
15:22 13.06.2010
Im Rösselsprung zum Erfolg: Schach in Südwinsen. Quelle: Bluhm
Anzeige
Winsen (Aller)

Das Geheimnis der 64 Felder und der 16 schwarzen und weißen Figuren lüftete jetzt Reiner Jahns von der Schabteilung des MTV-Fichte Winsen für sechs Kinder der Ferienpassaktion im Jugendzentrum in Südwinsen. „Achtung, ich bedrohe den König, heißt ‚Schach’“, definierte Jahns für die Nachwuchsspieler den Begriff Schach und verdeutlichte ihnen, wie die einzelnen Figuren ziehen und schlagen, worauf es beim Spiel ankommt, und wie ein Spiel zu Ende gebracht werden kann. Die Winser Erwin und Lukas kennen schon die Spielregeln und spielen gegeneinander. „Ich war letztes Jahr schon mal hier“, sagt Erwin, sein Onkel habe es ihm beigebracht. Lukas kennt das Spiel von seinem Vater, mit dem er gelegentlich mal spielt. Isabell aus Thören und Jean-Luc aus Celle üben erstmal mit Wolf und Schafe die Züge der Bauern und Marlon aus Winsen und Tobias aus Stedden wagen eine erste Partie und erfahren, wie das mit der Uhr ist, die bei Schachturnieren immer am Rand steht. Weglaufen, eine Figur dazwischen stellen oder die angreifende Figur schlagen, zählt Reiner Jahns die drei Alternativen auf, aus einer Situation zu entkommen, in der Schach gesagt wurde. „Wenn keine dieser Möglichkeiten besteht, ist Matt“, wird das Spielende umrissen. Für die Ferienpasskinder in Winsen bedeutet diese Einführung in das königliche Spiel aber hoffentlich nicht das Ende, sondern den Anfang interessanter Partien.

Von Lothar H. Bluhm