Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Winsen So lief das Casting zum Winser Kinofilm
Celler Land Winsen So lief das Casting zum Winser Kinofilm
14:28 04.04.2019
Winsen

Ein Hauch von Hollywood wehte am Donnerstagabend durch den Winser Jugendtreff. Filmemacher Niels Marquardt aus Bomlitz hatte zum Casting und einem ersten Brainstorming für sein neues Filmprojekt „Die Kinder vom Allertal“, das in Winsen realisiert werden soll, eingeladen.

Drehbuch wird in Osterferien geschrieben

„Mit so vielen Leuten haben wir jetzt beim ersten Treffen gar nicht gerechnet“, sagt Marquardt bei der Begrüßung der etwa 15 Kinder in Begleitung ihrer Eltern sowie den zahlreichen Interessierten, die den Raum im Gebäude des Jugendtreffs fast zum Überquellen bringen. Das Drehbuch soll in den Osterferien geschrieben werden. Spätestens im Mai möchte Marquardt seine Darsteller gefunden haben.

Kleine Filmstars von morgen

Bevor das Casting stattfindet, sollen Kinder und Eltern einen Eindruck von Marquardts Arbeit bekommen, weshalb er die Filmtrailer seiner „Timebreakers“-Reihe vorstellt, die im Heidekreis gedreht wurde. Danach geht es ans Eingemachte: Die kleinen Filmstars von morgen stellen sich einzeln vor der großen Zuschauergruppe vor. Jeder findet den Mut, vor Eltern und anderen Interessierten etwas über sich zu erzählen. Till (8) hat schon in der Schule bei einer der Film-AGs von Marquardt mitgemacht und traut sich als erstes, dicht gefolgt von der sechsjährigen Mathilde, die im Sommer eingeschult wird. Einige erzählen auch, warum sie gerne mitmachen möchten. „Ich bin abenteuerlustig und mag die Timebreakers“, erzählt Elina (9). „Ich hab im Trailer gesehen, dass viel Action vorkommt und ich mag Action“, meint Ben (11). Auch Max (12) wäre gerne mit von der Partie: „Ich wollte schon immer mal in einem Film mitspielen“, verrät er.

Auf der Suche nach Sponsoren

Aus etwa 100 Kindern will Niels Marquardt die Endauswahl treffen, weswegen er weiterhin dazu ermuntert, sich zu bewerben. Auch Erwachsene für kleinere Nebenrollen sind gefragt. Des Weiteren ist Marquardt auf der Suche nach Sponsoren, die den Dreh unterstützen. „Das kann in jeder nur erdenklichen Form geschehen – sei es, dass ein Laster mit Werbung für das Unternehmen durchs Bild fährt, wir beim Catering oder beim Druck der Werbeplakate unterstützt werden. Alles ist möglich.“

Brainstorming zu Winser Drehorten

Im Anschluss an das Casting findet im Kreis der Interessierten ein Brainstorming zu Themen und Drehorten statt. Max schlägt ein aktuelles Thema vor: „In Winsen wurde viel über den Wolf geredet. Dadurch kann doch ein Abenteuer entstehen.“ Zusätzlich werden die Schlagworte Mobbing, Migration und Klimaschutz notiert. Als interessante Winser Drehorte werden das Junkerntor, die Bockwindmühle, der Kalker oder die Schleuse in Bannetze in den Raum geworfen. Weitere Treffen sollen folgen.

Von Stefanie Franke

Winsen Casting im Jugendtreff - Kinofilm mit Winser Kindern geplant

Mit Winser Kindern soll im Sommer ein Kinofilm gedreht werden. Arbeitstitel: „Die Kinder vom Allertal“. Am Mittwoch findet ein Casting statt.

Simon Ziegler 01.04.2019

Einstimmig hat der Winser Rat ein umfangreiches Streuobst- und Blühwiesenkonzept beschlossen. In Kürze sollen die Pflanzaktionen losgehen.

Simon Ziegler 01.04.2019

Der zweite Bauabschnitt der A7-Sanierung beginnt am Montag. Das heißt für den Westkreis: Bei Staus werden viele Autofahrer über die Dörfer ausweichen.

Simon Ziegler 29.03.2019