Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Winsen Totgesagter Spielplatz in Winsen erlebt Umbau
Celler Land Winsen Totgesagter Spielplatz in Winsen erlebt Umbau
18:25 31.05.2018
Von Christian Link
Quelle: Christian Link
Anzeige
Winsen (Aller)

"Der Spielplatz am Lönsweg sollte eigentlich aufgegeben werden", sagt Daniel Kleinow vom Gebäude- und Grundstücksmanagement der Gemeinde. Die Verwaltung hatte angedacht, das Gelände als Bauland zu veräußern, um einen Abenteuerspielplatz im Schul- und Sportpark mitzufinanzieren. Doch eine Unterschriftensammlung mit 300 Unterzeichnern führte dazu, dass der Gemeinderat einhellig für den Erhalt der Freizeitfläche stimmte. SPD, CDW und Grüne hatten sich zuvor nicht nur für den Erhalt, sondern sogar für eine Modernisierung ausgesprochen. Schließlich hätte es im Osten des Winser Kernorts sonst nur noch den Spielplatz Mittelster Weg gegeben. Der neue Großspielplatz für den Sportpark kommt dennoch. Er soll unter anderem durch den Verkauf der Spielplätze Nördliches Sandfeld und Eichkatzrund bezahlt werden.

Schon vor Wochen hat der Bauhof den Spielplatz geräumt, aber nicht alles landete auf dem Schrott. "Es werden nicht nur neue Spielgeräte verbaut, sondern auch Spielgeräte wiederverwendet", berichtet Kleinow. Wippe, Schaukel und Federtiere bleiben erhalten. Neues Glanzstück wird die Kletter- und Spielanlage Uni-Play für Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahre. Außerdem hat die Gemeinde eine Korbschaukel, ein Spielhaus für Kleinkinder sowie diverse Sitzbänke angeschafft.

Anzeige

"Die letzten Arbeiten sollen am 25. Juni abgeschlossen werden", kündigt Kleinow an. Am Tag danach plant die Gemeinde eine kleine Feier zur Spielplatzeröffnung. Bürgermeister Dirk Oelmann lädt dazu für Dienstag, 26. Juni, ab 16.30 Uhr ein – sofern es auf der Baustelle nicht zu unerwarteten Verzögerungen kommt. Die Besucher dürfen sich nicht nur auf den modernsten Spielplatz der Gemeinde, sondern auch auf Grillspeisen und Kaltgetränke freuen.