Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Winsen Waltraud Becker für ehrenamtliches Engagement geehrt
Celler Land Winsen Waltraud Becker für ehrenamtliches Engagement geehrt
14:53 13.06.2010
Mit einer Medaille ausgezeichnet: Waltraud Becker Quelle: Lothar H. Bluhm
Anzeige
Winsen (Aller)

Waltraud Becker freut sich noch immer über die Auszeichnung, und Ehemann Hans kommentiert anerkennend, sie habe sich die Auszeichnung auch redlich verdient. Becker gilt als die gute Seele der katholischen Heilig-Kreuz Kirchengemeinde. Die Kirche feiert im kommenden Jahr ihr 40-jähriges Bestehen und Waltraud Becker war von Anfang an dabei und hat die Kirche mit aufgebaut. „Sie hat sich mit aller Kraft für die Menschen, ihren Glauben, den Aufbau und den Erhalt der Kirche eingesetzt“, heißt es in der Laudatio, die bei der Niedersächsischen Landesregierung dazu geführt hat, Becker für ihre ehrenamtliche Arbeit zu danken.

Sie war Lektorin und hat in Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand aktiv mitgewirkt. Selbst heute ist die 76-Jährige Leiterin der Seniorengruppe, kennt alle und weiß um Krankheiten und Familien. Außerdem macht sie Krankenbesuche, gratuliert zu Geburtstagen und ist aktiv im Kirchenchor. „Sie ist eine ganz tolle Frau, fit wie ein Turnschuh, immer freundlich, immer hilfsbereit ohne Abwägung von Vorteilen“, stellt Laudatorin Renate Laffin fest: „Sie kann sich in andere Menschen hineinversetzen, hat Mitgefühl, ist lustig, erzählt gerne Witze, hat immer gute Ideen – rundum ein sympathischer Mensch und ein wirkliches Vorbild für mich und ganz viele andere Gemeindemitglieder in Winsen.“

Anzeige

Sicher wurde Becker durch ihr Elternhaus im pfälzischen Kandel im Kreis Germersheim/Landau in der Nähe von Karlsruhe geprägt: Zusammen mit ihren elf Geschwistern wurde sie von ihren Eltern so erzogen, dass einer dem anderen hilft. So lag es nahe, dass sie sich in der Winser Kirche engagierte, nachdem sie geheiratet hatte und mit ihrer jungen Familie 1965 nach Winsen gezogen ist, denn die Heilig-Kreuz Kirche wurde 1971 vis-a-vis zu ihrer Wohnung in der Stechinellistraße gebaut.

Von Lothar H. Bluhm