Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Der Norden Freibad: Schwimmer freuen sich über verspäteten Saisonstart
Der Norden

Freibad: Schwimmer freuen sich über verspäteten Saisonstart

17:21 25.05.2020
Eine Schwimmerin zieht im 50-Meter-Becken im Freibad Brauweg ihre Bahnen. Foto: Swen Pförtner/dpa Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Osnabrück

Braunschweig (dpa/lni) - Großer Ansturm beim verspäteten Saisonstart: Seit Montag dürfen Besucher in einigen niedersächsischen Freibädern wieder ihre Bahnen ziehen. Bei kühlen Temperaturen machte in Braunschweig das Freibad Bürgerpark bereits um 6.30 Uhr den Anfang. Bis zum Mittag zählte es 55 Gäste. Das sei eine gute Besucherzahl bei bewölktem Himmel, sagte Pressesprecher Fabian Neubert. Unter den Besuchern seien bekannte Gesichter gewesen: «Die Frühschwimmer kommen oft mehrmals in der Woche.»

Wegen des neuartigen Coronavirus gelten strenge Hygiene- und Abstandsregeln. So muss in allen Bädern ein Mindestabstand von eineinhalb Metern zu Menschen aus anderen Haushalten gewahrt werden. Einige Bäder haben die Besucherzahl daher begrenzt. Im Braunschweig soll durch drei Zeitfenster ermöglicht werden, dass mehr Gäste zu unterschiedlichen Öffnungszeiten schwimmen können.

Anzeige

Auch in Göttingen wurde die Freibadsaison am Montag eingeläutet - gleich drei Bäder öffneten. Allein in einem Freibad wurden nach Auskunft eines Sprechers rund 100 Frühschwimmer gezählt. Markierte Bahnen sorgen dafür, dass die Abstandsregeln eingehalten werden. In die Nichtschwimmerbecken werden weniger Gäste eingelassen. Auch andere Angebote auf dem Gelände stehen den Besuchern offen. So sind Beachvolleyballflächen oder Spielplätze ebenfalls wieder zugänglich.

Die Freibäder in Hannover haben dagegen noch zu. Ein Konzept werde erarbeitet und solle spätestens am Freitag umgesetzt werden, sagte ein Sprecher der niedersächsischen Landeshauptstadt. Das AquaLaatzium in Laatzen bei Hannover öffnete am Montag auch zunächst nur seinen Fitness-Bereich, nicht die Schwimmbecken. In Bremen sollen nach dem Beschluss des Senats im Juni zunächst die Freibäder und ab Juli die Hallenbäder wieder öffnen.