Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Der Norden Gift in Gewässern eingeleitet: Fische verenden zentnerweise
Der Norden Gift in Gewässern eingeleitet: Fische verenden zentnerweise
17:30 09.10.2019

Die Behörden nahmen Wasserproben, die jetzt im Labor auf Nähr- und Giftstoffe untersucht werden. Trotz intensiver Suche sei die Ursache für das Fischsterben nicht gefunden, teilte der Landkreis Wittmund am Mittwoch mit. Vermutlich seien illegal giftige Stoffe eingeleitet worden. Die betroffenen Bereiche liegen an den Gewässern Stuhllede und Falster Tief zwischen Esens und Dunum. Auf der gesamten Strecke waren hauptsächlich große Fische wie Schleie, Hechte, Brassen und Karpfen verendet.

Hannover (dpa/lni) - Der Ausbau der Bahnstrecke von Bremen nach Groningen wird von der Europäischen Union mit 12,7 Millionen Euro gefördert.

09.10.2019

Trier (dpa/lrs) - Die Verjährung von Schadenersatzansprüchen im sogenannten VW-Abgasskandal endet nach einem Urteil des Landgerichts Trier nicht zwingend Ende 2019. «Eine problematische und ungeklärte Rechtslage» könne den Verjährungsbeginn hinausschieben, urteilten die Richter nach Mitteilung des Gerichts vom Mittwoch.

09.10.2019

Hannover (dpa/lni) - In Niedersachsen haben zum Jahresende 2018 etwas mehr Menschen finanzielle Hilfe zum Lebensunterhalt bekommen als ein Jahr zuvor.

09.10.2019