Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Der Norden Lebenserwartung in Niedersachsen und Bremen gestiegen
Der Norden

Lebenserwartung in Niedersachsen und Bremen gestiegen

13:51 29.09.2020
Ein Baby klammert sich an einen Finger seiner Mutter. Foto: Fabian Strauch/dpa/Archivbild Quelle: Fabian Strauch
Anzeige
Bremen

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes, die am Dienstag veröffentlicht wurden, haben neugeborene Mädchen in Niedersachsen eine Lebenserwartung von knapp 83,0 Jahren. Bei Jungen sind es 78,2 Jahre. In Bremen beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung für Mädchen 82,8 Jahre, für Jungen 77,3 Jahre.

Die Sterbetafel aus den Jahren 2015/17 verzeichnete für Niedersachsen noch eine durchschnittliche Lebenserwartung bei Mädchen von 82,8 Jahren und bei Jungen von 78,0 Jahren. In Bremen lag vor drei Jahren die durchschnittliche Lebenserwartung von Mädchen bei 82,6 Jahren und von Jungen bei 77,2 Jahren.

Anzeige

Im Ländervergleich haben nach den aktuellen Sterbetafeln Mädchen in Baden-Württemberg mit 84,2 Jahren sowie dort geborene Jungen mit 79,8 Jahren die höchste Lebenserwartung bei der Geburt. Am niedrigsten sind die Werte für Mädchen im Saarland mit 82,2 Jahren sowie Jungen in Sachsen-Anhalt mit 76,4 Jahren. Die Differenz in der Lebenserwartung zwischen den Geschlechtern ist mit 6,3 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern am größten und in Hessen mit 4,3 Jahren am geringsten.

Bundesweit beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung für neugeborene Mädchen aktuell 83,4 Jahre und für neugeborene Jungen 78,6 Jahre.