Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Der Norden Osnabrücks Thioune möchte langfristig in die Bundesliga
Der Norden Osnabrücks Thioune möchte langfristig in die Bundesliga
11:10 12.09.2019
Osnabrücks Trainer Daniel Thioune gibt Anweisungen. Foto: David Inderlied/Archivbild Quelle: David Inderlied
Osnabrück

«Als Spieler wollte ich in die Bundesliga, habe es aber nicht geschafft. Als Trainer habe ich dieses Fernziel auch», sagte der 45-Jährige in einem «Kicker»-Interview (Donnerstag).

Thioune führte die Niedersachsen in der vergangenen Saison zum Aufstieg in die 2. Bundesliga, wo seine Mannschaft von den ersten fünf Saisonspielen drei gewann. Sein Vertrag mit dem VfL läuft nach dieser Saison aus. Seinen Verbleib in Osnabrück knüpft Thioune an eine Weiterentwicklung des Clubs.

«Wenn ich bleibe, dann nicht aus Prinzip oder weil ich Osnabrücker bin», sagte der Coach. «Für mich geht es darum, dass ich mich weiterentwickeln kann und sich um mich herum etwas entwickelt. Es muss vorangehen, ich will nicht nur einen Zustand verwalten.» Den Aufstieg in die Bundesliga hält Thioune aber sogar mit dem VfL für möglich. «Vielleicht gibt es ja auch mal in Osnabrück die Regelanstoßzeit samstags um halb vier», sagte er.

Hamburg (dpa) - Die Gläubigerversammlung beim insolventen Windanlagenbauer Senvion ist nach zwei Tagen am späten Mittwochabend zu Ende gegangen.

12.09.2019

Berlin/Wolfsburg (dpa) - Volkswagen hat nach eigener Darstellung in neueren Diesel-Autos keine unzulässigen Abschaltvorrichtungen zur Manipulation der Abgaswerte eingebaut.

12.09.2019

Seine Rolle als Heilpraktiker und Therapeut soll er schamlos ausgenutzt haben: Über Jahre soll er mehrere Mädchen in seiner Praxis in aus Bad Oeynhausen schwer sexuell missbraucht haben. Nun beginnt gegen den Mann der Prozess - und seine Frau, die geholfen haben soll.

12.09.2019