Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Der Norden Polizei warnt vor WhatsApp-Fakenews im Emsland
Der Norden Polizei warnt vor WhatsApp-Fakenews im Emsland
17:10 12.02.2019
Polizei warnt vor Fake-Sprachnachrichten. Foto: Martin Gerten/Archiv Quelle: Martin Gerten
Osnabrück

In der 84 Sekunden langen Sprachnachricht warnt eine Frauenstimme vor Briefen, die angeblich in Papenburg und Dörpen verbreitet werden. Die Polizei habe bestätigt, dass sich in den Umschlägen ein mit Gift getränktes Papier befunden habe, heißt es bei WhatsApp. Die Sprachnachricht sei allerdings falsch, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Weder im Emsland noch in der gesamten Polizeidirektion Osnabrück seien solche Giftbriefe angezeigt worden. «Da spielt jemand mit den Sorgen der Bevölkerung», sagte Polizeisprecher Dennis Dickebohm. Es sei schwierig, den Absender zu ermitteln, weil die Nachricht an etwa 1000 Betroffene gegangen sei. Die Polizei hofft, dass Zeugen die Stimme erkennen und es so eine Spur zum Urheber gibt.

Rostock (dpa/mv) - 44 Immobilien und Grundstücke aus Norddeutschland sollen am 9. März in Rostock versteigert werden.

12.02.2019

Dorfmark (dpa/lni) - Mit einem Samurai-Schwert hat ein 25-Jähriger in Dorfmark in der Lüneburger Heide zwei Anwohner attackiert.

12.02.2019

Braunschweig (dpa) - Ein wegen zu viel Alkohol abgebrochener Tennis-Ausflug nach Braunschweig hat für den Trainer einer Jugendmannschaft aus Lüdenscheid wohl keine strafrechtlichen Konsequenzen.

12.02.2019