Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Der Norden Rechtsextreme provozieren in Gedenkstätte Moringen
Der Norden Rechtsextreme provozieren in Gedenkstätte Moringen
14:00 20.11.2019

Die Teilnehmer hätten die Glaubwürdigkeit der Opfer in Frage gestellt, teilte die Gedenkstätte in einer Stellungnahme auf ihrer Internetseite mit. Zudem posierten zwei Männer anschließend vor dem Eingang mit gerecktem Daumen, einer in einem mit einer antisemitischen Parole bedruckten T-Shirt. Laut Polizei Northeim gehören die Männer zur rechten Szene der Region. Der Staatsschutz ermittelt.

«Es war die Absicht, den Grad des Sagbaren zu verschieben», sagte Gedenkstättenleiter Dietmar Sedlaczek am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Es sei darum gegangen, mit Bezugnahme auf die Meinungsfreiheit die KZ-Haft zu verharmlosen und die Opfer zu diskreditieren. In der Vergangenheit habe es Hakenkreuz-Schmierereien gegeben. «So etwas haben wir aber noch nicht erlebt.» Die vierköpfige Gruppe sei zunächst nur wegen teilweise militärischer Kleidung aufgefallen.

Ähnliche Vorfälle gab es auch an anderen Orten, die an die Verbrechen des Nationalsozialismus und die Millionen von Holocaust-Opfern erinnern. So hatte die Gedenkstätte Buchenwald in Thüringen Anfang des Jahres berichtet, dass die Zahl an Zwischenfällen mit rechtsextremem Hintergrund zugenommen habe.

Westenholz (dpa/lni) - Ein Transporterfahrer ist auf der Autobahn 7 nahezu ungebremst auf einen Lastwagen aufgefahren und in seinem Wagen gestorben.

20.11.2019

Hannover (dpa) - Wegen des geplanten Konzernumbaus mit der absehbaren Streichung von Stellen haben Hunderte Mitarbeiter von Continental am Mittwoch vor der Firmenzentrale in Hannover demonstriert.

20.11.2019

Emden (dpa/lni) - Nach einer vorübergehenden Schließung des Kreißsaals an den Wochenenden können schwangere Frauen ihre Kinder wieder täglich im Klinikum Emden bekommen.

20.11.2019