Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Der Norden Reiseveranstalter: Startklar für Sommerurlaub in Europa
Der Norden

Reiseveranstalter: Startklar für Sommerurlaub in Europa

17:01 03.06.2020
Eine Krähe fliegt über das Logo der Tui Group am Firmensitz. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Tui

Branchenprimus Tui will in der zweiten Junihälfte wieder Richtung Süden starten. Nach dreimonatiger Pause stehen am 17. Juni die ersten Flüge nach Faro von Düsseldorf und Frankfurt im Flugplan, wie der Branchenprimus am Mittwoch in Hannover auf Anfrage mitteilte. Zuvor hatte das digitale Wirtschaftsmagazin «Business Insider» darüber berichtet. Auch Mallorca könnte bald wieder angeflogen werden.

Tui befinde sich zur Zeit in Gesprächen mit der Regionalregierung der Balearen, um im Rahmen eines Pilotprojekts ab Mitte Juni auch erste Flüge für Pauschalreisekunden nach Mallorca anbieten zu können, erklärte das Unternehmen. Da in Spanien noch über den 15. Juni hinaus Einreisesperren wegen der Corona-Pandemie gelten, verzögert sich für das Land die Aufhebung der Reisewarnung.

Anzeige

Mit einem Sonderflugplan ab Juli sollen wieder die beliebtesten Sonnenziele in Spanien, Griechenland, Portugal und Zypern regelmäßig angesteuert werden. Sobald Urlaubsreisen in die Türkei, nach Nordafrika und auf die Kapverdischen Inseln möglich sind, werde Tui diese Zielgebiete ebenfalls wieder anbieten.

Der Zentraleuropachef von DER Touristik, Ingo Burmester, sprach von einem Durchbruch. «Jetzt wird der Sommerurlaub im Ausland planbar. Wo welche Reisen möglich sind, das klären wir als Reiseveranstalter für unsere Kunden.»

Konkurrent FTI Group begrüßte die Entscheidung der Bundesregierung und forderte möglichst bald den nächsten Schritt. «Wir brauchen ein Commitment der Bundesregierung zu weiteren Lieblingsreiseländern der Deutschen wie der Türkei und Ägypten. Denn jede Grenzöffnung und die damit verbundene Reisefreiheit bringt ein Stück Normalität», sagte Geschäftsführer Ralph Schiller. Die Nachfrage nach Ländern, die Lockerungen kommuniziert hätten, sei sofort gestiegen.

Auch Schauinsland-Reisen rechnet damit, dass die Aufhebung der Reisewarnung für europäische Länder die Nachfrage beflügeln wird. Es sei das richtige Signal zur richtigen Zeit.