Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Der Norden Strafbefehl für Filmen in Damendusche ist rechtskräftig
Der Norden Strafbefehl für Filmen in Damendusche ist rechtskräftig
12:30 12.09.2019
Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/Archiv Quelle: David-Wolfgang Ebener
Göttingen

Der Mann müsse 8400 Euro Strafe zahlen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen am Donnerstag. Weil der 47-Jährige keinen Einspruch eingelegt habe, werde es eine öffentliche Gerichtsverhandlung zu dem Fall nun nicht geben.

Das Amtsgericht Göttingen hatte den Strafbefehl wegen Verletzung des höchst persönlichen Lebensbereichs erlassen, weil der Trainer im Sporthaus eines Fußballclubs eine Kamera installiert hatte. Er filmte in sechs Fällen gezielt Fußballerinnen beim Duschen, um seine voyeuristischen Neigungen zu befriedigen. Insgesamt waren mehrere Dutzend Frauen betroffen.

Die Kamera befand sich in der Dusche des Teams, in dem auch die Ehefrau des 47-Jährigen spielte. Ausgerechnet sie entdeckte das versteckt angebrachte Aufnahmegerät. Nachdem er im Herbst vergangenen Jahres aufgeflogen war, gestand der 47-Jährige und legte sein Amt als Fußballtrainer nieder.

Nach dem Missbrauch von Lügde und mutmaßlichen Misshandlungen deutscher Jugendlicher in Rumänien stehen niedersächsische Behörden unter Druck. Der Landtag hat deshalb erste Weichen für einen besseren Kinderschutz gestellt. Reichen eine Kommission und ein Beauftragter?

12.09.2019

Osnabrück (dpa) - Niedersachsens Grünen-Chefin Anne Kura hat klargestellt, dass sie kein grundsätzliches Verbot von Luftballons verlangt.

12.09.2019

Osnabrück (dpa) - Erfolgstrainer Daniel Thioune vom VfL Osnabrück möchte es langfristig in die Fußball-Bundesliga schaffen.

12.09.2019