Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: Übungen aus dem Trainingsprogramm der Unterlüßer Sportler

Fotostrecke: Übungen aus dem Trainingsprogramm der Unterlüßer Sportler

Australian Pull Ups

Eine leichtere Form der Klimmzüge: Die Hände liegen Schulterbreit auf der Stange, während man sich hoch zieht und versucht mit der Brust die Stange zu berühren. Die ganze Zeit über sollte der Körper eine gerade Linie bilden, der Po darf nicht durchhängen. Kleiner Tipp: Nicht den Schwung mitnutzen, sondern die Übung konzentriert und langsam ausführen. Auch am Anfang jeden Durchgangs die Arme nicht komplett gerade zu strecken, ist schummeln. Mit Hilfe der Australian Pull Ups trainiert man vor allem die Arm- und Schultermuskulatur.

Quelle: David Borghoff

Australian Pull Ups

Eine leichtere Form der Klimmzüge: Die Hände liegen Schulterbreit auf der Stange, während man sich hoch zieht und versucht mit der Brust die Stange zu berühren. Die ganze Zeit über sollte der Körper eine gerade Linie bilden, der Po darf nicht durchhängen. Kleiner Tipp: Nicht den Schwung mitnutzen, sondern die Übung konzentriert und langsam ausführen. Auch am Anfang jeden Durchgangs die Arme nicht komplett gerade zu strecken, ist schummeln. Mit Hilfe der Australian Pull Ups trainiert man vor allem die Arm- und Schultermuskulatur.

Quelle: David Borghoff

Australian Pull Ups

Eine leichtere Form der Klimmzüge: Die Hände liegen Schulterbreit auf der Stange, während man sich hoch zieht und versucht mit der Brust die Stange zu berühren. Die ganze Zeit über sollte der Körper eine gerade Linie bilden, der Po darf nicht durchhängen. Kleiner Tipp: Nicht den Schwung mitnutzen, sondern die Übung konzentriert und langsam ausführen. Auch am Anfang jeden Durchgangs die Arme nicht komplett gerade zu strecken, ist schummeln. Mit Hilfe der Australian Pull Ups trainiert man vor allem die Arm- und Schultermuskulatur.

Quelle: David Borghoff