Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: Celle blüht auf: Lebenslinien der Artenvielfalt
11:00 25.03.2020

Fotostrecke: Celle blüht auf: Lebenslinien der Artenvielfalt

1-3 8 Bilder

Holunder: Ein Holunderstrauch kann bis zu sieben Meter hoch werden. Die schirmartigen, weißen Blütenstände bieten von Mai bis Juli reichlich Nahrung für Schwebfliegen und andere Insekten. Im September reifen die Beeren. Die Fruchtstände sind dann ein beliebter Treffpunkt für Vögel.

Quelle: Rolf Jantz

Dorngrasmücke: Die Dorngrasmücke braucht eine offene Landschaft, die durch Hecken begrenzt wird. Im unteren Bereich von dornigen Büschen baut sie ihr Nest. Auf den Spitzen der Büsche und Bäume sieht und hört man sie oft singen. Ihre Nahrung besteht hauptsächlich aus Insekten.

Quelle: Rolf Jantz

Weißdorn: Der Weißdorn ist eine bei uns in Hecken häufig vorkommende Art, die bis zu zehn Meter hoch werden kann. Aus den im Mai weißen Blüten entwickeln sich im Herbst leuchtend rote Früchte, die im Winter eine wichtige Nahrungsquelle für einheimische Tiere und Zugvögel sind.

Quelle: Rolf Jantz
1-3 8 Bilder