Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Mittendrin Kurz entschlossen in in den Sommerurlaub
Mehr Mittendrin Kurz entschlossen in in den Sommerurlaub
17:45 01.07.2011
Von Christopher Menge
Anzeige
Celle Stadt

Die sonnigen Tage Anfang dieser Woche haben bei vielen Cellern den Wunsch nach mehr geweckt. Die Urlaubszeit steht vor der Tür und es wird höchste Zeit, sich für ein Reiseziel zu entscheiden. Die CZ hat sich bei den Celler Reisebüros umgehört, welches die beliebtesten Urlaubsorte sind und was es zur Zeit für günstige Last-Minute Angebote gibt.

Die beliebtesten Reiseziele der Celler sind zur Zeit Griechenland, die Türkei und der Dauerbrenner Mallorca. „Besonders in Griechenland stimmt das Preisleistungsverhältnis“, weiß Anja Petersilie vom FIRST Reisebüro in Celle. Im Gegensatz zum Badeurlaub auf Mallorca könne man in Griechenland viel machen. Eine Woche Griechenland kostet im Drei-Sterne-Hotel bei Halbpension rund 350 Euro. „Ohne Verpflegung kommt man auch mit knapp über 300 Euro hin“, ergänzt Imke Fechner von der Flugbörse Celle. Eine Woche auf der beliebten griechischen Insel Rhodos All Inclusive liegt in einem Drei-Sterne Hotel bei 430 Euro.

Anzeige

Deutlich zurückgegangen sind die Buchungen bei Reisen nach Tunesien und Ägypten. „Da sind die Celler sehr vorsichtig und verhalten“, berichtet Fechner. Das bestätigt auch Petersilie. Dafür sei das „vergessene Ziel Italien“ wieder im Kommen. „Durch die Flugverbindung ab Hannover ist Italien gut zu erreichen“, sagt Petersilie. „Das macht vor allem Süditalien interessant.“

Im Trend liegen Kreuzfahrten. „Auch dafür kann man sich kurzfristig entscheiden“, betont Petersilie. Eine Woche All Inclusive auf „Mein Schiff 1“ durch das östliche und westliche Mittelmeer zu schippern, kostet inklusive Flug 995 Euro. „Das kann ich sehr empfehlen. Diese Reisen sind perfekt“, so Petersilie.

Wer sich für eine Reise entschieden hat, sollte auf jeden Fall schnell buchen. „Kaum ist ein Angebot da, ist es auch schon wieder weg“, beschreibt Fechner. Ihre Geheimtipps sind Marokko, Madeira und die Kapverden. „Das sind nicht die üblichen Badeorte“, so die Expertin.

„Schnäppchen aus dem Internet erweisen oftmals als teurer“, warnt Petersilie. „Man sollte auf jeden Fall darauf achten, welche Leistungen inklusive sind und auf renommierte Reiseveranstalter zurückgreifen“, so die Reiseberaterin. Grundsätzlich sei es auch besser Flug und Hotel zusammenzubuchen.

Wenn man sich für ein Urlaubsziel entschieden hat, sollte man neben Sonnenmilch mit einem ausreichenden Lichtschutzfaktor auch an die Reiseapotheke denken. Spätestens eine Woche vor dem Abflug sollte man sich vergewissern, dass alle Medikamente in ausreichender Menge vorhanden sind. Zudem sollten Schmerz- und Fiebermittel, Pflaster, Insektenschutz und gegebenenfalls Mittel gegen die Reisekrankheit nicht fehlen.