Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Mittendrin Seele baumeln lassen im Celler Heilpflanzengarten
Mehr Mittendrin Seele baumeln lassen im Celler Heilpflanzengarten
18:53 28.07.2016
Von Katharina Baumgartner
Celle Stadt

Emsig fliegen Bienen über die Blüten, ein süßlicher Duft geht durch die Luft und beruhigend plätschert das Wasser. Außerhalb des städtischen Treibens ist dieses kleine Idyll zu finden. Wunderschön gelegen zwischen den Allerwiesen und der Wittinger Straße befindet sich der Heilpflanzengarten – einer der größten seiner Art in Europa. 300 Heilpflanzen sind auf der 7000 Quadratmeter großen Gartenanlage zu finden.

Die schattenspendende Sommerlinde, um die eine gemütliche Rundbank gebaut ist, lädt zum Verweilen ein. Das Herzstück der Gartens ist der Quelltopf. „Das sprudelnde Wasser steht hier für die Quelle des Lebens - nicht nur für die Pflanzen, sondern auch für die Menschen“, so Anke Puschmann, Leiterin des Heilpflanzengartens. Im Rondell um den Quelltopf wachsen die heimischen Heilpflanzen, die entsprechend ihres jeweiligen Therapieverfahrens gekennzeichnet sind. Interessierte Besucher können sich über die verschiedenen Naturheilverfahren und auch über die Auszeichnungen „Heilpflanze des Jahres“ im angrenzenden Fachwerkpavillion informieren. Entlang der Wasserachse sind zu Ehren der berühmten Pflanzenheilkundler wie Sebastian Kneipp oder Hildegard von Bingen Heilpflanzen zu ihren Themenbereichen angelegt. Zum Schauen, Staunen und Schnuppern regen die prächtigen Beete der Duft- und Aromapflanzen, der Färberpflanzen und der Gift- und Zauberpflanzen an. Die Gemüse- und Kräuterpflanzen als auch die Obstwiese wecken die Lust auf frische Küche.

Ob ein Spaziergang durch das Blütenmeer oder ein gemütliches Picknick – das Sommerfest bietet am Freitag, den 5. August, eine hervorragende Möglichkeit, den Höhepunkt der Gartensaison zu feiern. „Wenn bei Dunkelheit der Garten erleuchtet ist, dann ist das schon etwas ganz Besonderes“, so Puschmann.