Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Spot(t) Todeskandidat
Mehr Spot(t) Todeskandidat
15:04 12.09.2019
Von Michael Ende
Böse Sache: durstige Bäume Quelle: Boris Roessler
Celle

Die Todesstrafe ist in Deutschland abgeschafft, und doch sollen hannoversche Richter jetzt ein Todesurteil fällen. Der Delinquent soll ein Baum sein. Sein Verbrechen: Durst. Jetzt bahnt sich ein Prozess an, der kaum zu fassen ist.

In dem Verfahren eines Immobilienbesitzers gegen die Landeshauptstadt Hannover begehrt die Klägerin die Genehmigung für die Beseitigung einer Linde. Begründung: Der Baum steht an einer Hauswand, an der jetzt Risse festgestellt wurden, deren Ursache Schrumpfungen des Erdbodens sein sollen. Sie sollen darauf beruhen, dass die Linde in der Trockenzeit dem Boden das Wasser entzogen hat. Die Stadt will den Baum nicht opfern.

Verständlich. Denn der Baum ist selbst ein Opfer. Opfer des von Menschen gemachten Klimawandels. Opfer von Menschen, die ihm nicht helfen. Opfer wie so viele Bäume auch in unserer Stadt, die das letzte bisschen Feuchtigkeit aus dem staubtrockenen Boden saugen. Bis nichts mehr da ist. Überall sieht man diese Opfer, von denen viele schon in den letzten Zügen liegen. Einen Baum zu töten, weil er verzweifelt versucht, zu überleben, anstatt etwas für ihn zu tun (Wie wäre es zum Beispiel, wenn man ihn wässerte?), wäre geradezu pervers. Und es wäre auch ein Paradebeispiel dafür, wie wir Menschen gerne Probleme lösen. Letzten Endes geht es im Prozess vor dem Verwaltungsgericht Hannover nicht um einen Riss im Haus, sondern um einen Sprung in der Schüssel.

Spot(t) Ungewöhnliches Logo - Soll das wirklich so sein?

Seit 1. September gibt es die fusionierte Sparkasse Celle, Gifhorn, Wolfsburg. Gibt es ein neues Logo oder was ist da nun auf ein Plakat gedruckt?

Andreas Babel 10.09.2019

Gutes Benehmen ist nicht jedermanns Sache. Doch so mancher gleicht seltsames Verhalten durch eine nette Geste aus.

Svenja Gajek 04.09.2019
Spot(t) Besondere Pflanze - Monster-Monstera

Ein grüner Blickfang für die Wohnung lohnt sich. Manchmal werden kümmerliche Pflänzchen zu waren Prachtexemplaren.

Marie Nehrenberg-Leppin 04.09.2019