Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Spot(t) Holz-Ausstieg
Mehr Spot(t) Holz-Ausstieg
14:50 31.10.2018
Von Michael Ende
Quelle: Swen Pförtner
Celle

Oha. Sie haben es schon wieder getan. Wissenschaftler der Uni Oldenburg haben erneut massenhaft Holztäfelchen ins Meer gekippt. Wer die Dinger irgendwo am Strand findet, soll sie der Uni melden. So wollen die Forscher die Strömungsverhältnisse in der Nordsee erkunden. Wohin der ganze Plastikmüll treibt und so. Woran die Oldenburger nicht gedacht haben: An die Folgen.

Demnächst werden nämlich unweigerlich Pfiffikusse von anderen Unis herausfinden, dass ÜBERALL auf dem Meer Holz treibt, dass es irgendwo ganze Holzinseln gibt und dass die Weltmeere sowieso voller MIKROHOLZ sind. Als nächstes tauchen erschreckende Fotos von einem traurigen Flipper mit einer fiesen Holzdose auf der Nase auf. Dann haben wir den Salat: Die EU wird ein Holzverbot ins Spiel bringen, und wir deutschen Öko-Streber schaffen das Zeug aus Weltrettungserwägungen als Allerallererste ab. Holz-Krise, Holz-Ausstieg jetzt.

Sie lachen? Das werden Sie nicht mehr tun, wenn Ihnen die Bundesregierung Umrüstungs-Prämien für Holz-Frühstücksbrettchen anbietet. Da dann Plastik ja bereits auch längst verboten ist und Metall einen schlechten Ruf hat, müssen Sie dann auf Steinbrettchen umsatteln, und da sage ich nur: Steinstaub-Feinstaub. Steine werden nämlich logischerweise auch verboten. Zuerst natürlich in Städten. Wie überhaupt alles verboten werden muss, was mit Staub zu tun hat. Zum Beispiel Staubsaugerbeutel. Die sind voll von dem Teufelszeug. Irgendwann wird es nicht mal mehr Staubeobachter geben, weil auch die Staub enthalten. Und was machen die Oldenburger? Kippen Holz ins Meer. Mann, Mann, Mann.

Spot(t) Bau-Irrsinn - Kann losgehen

Darauf werden sich Celles Gewohnheits-Nörgler bestimmt schon gefreut haben: Ab sofort kann wieder so richtig losgemeckert werden. Natürlich über den Beginn des Nordwall-Ausbaus.

Michael Ende 26.10.2018
Spot(t) Lichtkunst - ULO's

Wer es mit dem Kampf gegen die Plastik-Flut Ernst meint, sollte vor seiner eigenen Haustür anfangen. Nämlich am Schlossgraben.

Dagny Siebke 13.10.2018
Spot(t) Falschschreibung - Ohne Gefühl

Das muss man sich mal vorstellen: Wer richtig schreiben lernt, lernt besser schreiben als jemand, der falsch schreiben lernt.

Michael Ende 30.09.2018