Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Spot(t) Mannomann
Mehr Spot(t) Mannomann
06:00 15.02.2020
Von Carsten Richter
Ein Fitnessstudio ist nicht nur eine Muckibude. Quelle: Franziska Koark
Celle

Man merkt es immer noch: Viele Leute haben sich Vorsätze fürs neue Jahr gesetzt. Mein Fitnessstudio ist nach wie vor gut besucht. Das wird sich erfahrungsgemäß bald wieder ändern. Mit dem Voranschreiten des Jahres wird es dort wieder leerer, die Vorsätze schwinden dahin ... Man könnte auch sagen: Je dünner der Kalender wird, desto dicker werden wieder die Bauchumfänge. Aber darauf will ich gar nicht hinaus. Vielleicht kommt es ja diesmal anders. Wenn sich die Erkenntnis durchsetzt, dass so ein Gym, wie die Muckibude auf Neudeutsch heißt, nicht nur ein Ort der körperlichen Ertüchtigung ist.

Koordination will gelernt sein

Im Fitnessstudio lässt es sich prima über die Unterschiede zwischen Frau und Mann sinnieren. Wohlgemerkt meine ich nicht die körperlichen Differenzen. Mehr so aus sozialpsychologischer Sicht. Also: Während ich so auf dem Crosstrainer mit dem Aufwärmen beginne, gleitet mein Blick auf die Ergometer in der Reihe vor mir. Da sitzen drei junge Damen, strampeln vor sich hin – und wischen und tippen parallel auf ihrem Smartphone. Radfahren und gleichzeitig Nachrichten schreiben will erstmal gelernt sein. Dazu fehlt mir das Koordinationsvermögen. Eine Weile später. Ähnlich synchron wie auf den Ausdauergeräten geht es zunächst im Zirkeltraining zu. Grünes Licht = Trainieren. Rotes Licht = Pausieren. Ganz einfach. Klappt auch erst ganz gut. Bis dann so ein Scherzkeks (ein Mann!) sein Handy hervorholt, es minutenlang nicht mehr loslässt und einfach an seinem Trainingsgerät sitzen bleibt – also den Ablauf vollends durcheinanderbringt. Koordination sieht anders aus.

Spot(t) Alltag im Straßenverkehr - Freundlich

Gestern, 9.20 Uhr, an der Celler Straße in Winsen: Eine Frau mit Multi-Kinderkarre stoppt auf dem Bürgersteig...

Andreas Babel 13.02.2020
Spot(t) Neuer Spitzname - Benji B aus C

Im täglichen „Spot(t)“ beleuchten CZ-Autoren skurrile, absurde und lustige Erlebnisse aus dem Leben im Celler Land. Heute: Erfahrung mit Spitznamen.

Benjamin Behrens 06.02.2020
Spot(t) Beim Jackenkauf - Schönster im Land

Im täglichen „Spot(t)“ beleuchten CZ-Autoren skurrile, absurde und lustige Erlebnisse aus dem Leben. Heute: Schönster im Land.

Svenja Gajek 29.01.2020