Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Spot(t) Wortfriedhof
Mehr Spot(t) Wortfriedhof
12:40 26.01.2018
Von Simon Ziegler
Celle Stadt

Mumpitz, Larifari und Oberstübchen stehen zum Beispiel auf der Roten Liste. Genauso wie Schindluder und Schürzenjäger. Lange hat man auch nichts mehr vom Schienenrudi gehört. Der Kavalier ist genauso ausgestorben wie der Flegel. Wann haben Sie sich in letzter Zeit mal zum Gabelfrühstück getroffen und Blümchenkaffee getrunken? Und auch im Fußball ändert sich allerhand. Wo heute abkippende Sechser und pendelnde Viererketten das Spielfeld beackern, sind Vorstopper, Libero und Mittelläufer längst Geschichte. Von Affenzahn bis Mannequin, von Dauerlauf bis Testbild: Viele Wörter sind vom Tod durch Vergessen bedroht. Im Internet sind schon Sprachfriedensforscher unterwegs, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ein ganzes Heer von alten Begriffen zu retten. Etepetete zum Beispiel sagt heute leider keiner mehr. Bandsalat auch nicht. Aber es kommen ja ständig neue Worte hinzu. GroKo zum Beispiel. Oder Couchsurfing. Und ohne Netflixen geht bei vielen heute gar nichts mehr. Ziemlich fancy, oder?

Spot(t) Celle Stadt - Kaltes Chili

Was ist das Wichtigste bei einem Umzug? Na klar, Mettbrötchen zum Frühstück und etwas Leckeres zum Mittagessen. Für das erste hatte mein Kumpel, für das zweite meine Schwester gesorgt. Sie hatte zu Hause zwei große Töpfe Chili con Carne gekocht und diese dann auf den Herd in meiner neuen Wohnung gestellt.

Christopher Menge 22.01.2018
Spot(t) Celle Stadt - Großeltern

Liebe Eltern, Sie müssen jetzt stark sein. Denn Sie haben Ihre Kinder vielleicht unwissentlich einem Risiko ausgesetzt, das deren Entwicklung beeinflusst. Wie kann das sein? Sie passen doch immer auf und schützen Ihre Sprösslinge vor schädlichen Einflüssen?

Michael Ottinger 22.01.2018
Spot(t) Celle Stadt - Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja beim Kaffee schon länger ganz schön trendy. Anstatt den Kaffee ordentlich aufzubrühen und durch den guten alten Porzellan-Filter rinnen zu lassen, wird hierbei irgendein Kaffee-Extrakt in lütte Metall-Kapseln gepresst, die dann eine ziemlich möndäne Kaffee-Kapsel-Knack-Maschine knackt und den Inhalt mit warmem Wasser vermengt, damit er so ähnlich wie richtiger Kaffee schmeckt.

Michael Ende 19.01.2018