Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Typen Weltmeisterliche Lehrerin
Mehr Typen Weltmeisterliche Lehrerin
13:56 13.06.2010
Anzeige
Celle Stadt

Die Trainerin klatscht in die Hände, und sofort nimmt die elfjährige Laura eine straffe Körperhaltung im Rhönrad ein. Mit beiden Händen hält sich das junge Mädchen oben an den Reifen fest. Schwungvoll dreht sie sich in das Rhönrad hinein und kommt dadurch ins Rollen. Sabine Bierfreund gibt Hilfestellung, dreht zusätzlich am Rad und stützt die junge Turnerin seitlich bei den Drehungen.

Was aus der Ferne wie ein harmonisches Miteinander aussieht, ist in Wirklichkeit knochenharte Arbeit. Die erfolgreiche Sportlerin im Rhönradturnen ist mit ihren jungen Sportlerinnen nicht gerade zimperlich. Ihre Ansagen sind klar. Wenn ihr der Bewegungsablauf nicht gefällt, fallen deutliche Worte wie „Das ist ja scheußlich“ oder „Das ist aber ein Gezappel und Gehampel“. Turnerinnen der Landesklasse und Bundesklasse wissen damit umzugehen. Laura nimmt die klare Ansage gelassen. Sie zeigt sich mutig im Training. Liebevoll spricht sie von ihrer Trainerin. „Ich weiß ja, dass ,Bine‘ mich hält.“

Anzeige

Wenn Übungen gut gelingen, verteilt Sabine Bierfreund auch ein sattes Lob. „Das ist cool“ oder „Das ist wunderbar“ sagt sie dann. „Man muss versuchen, genau zu sagen, was man haben will“, lautet ihre Devise. In einem schwarzen T-Shirt, das sie bei der WM-Qualifikation trug, und in einer schwarzen, samtfarbenen knielangen Leggins trainiert die 1,57 Meter große Sportlerin in der Turnhalle der CD-Kaserne dreimal in der Woche Jugendliche der Landesklasse und der Bundesklasse. „Vielen Kindern muss man zeigen, dass man der Boss ist“, meint die Sportlerin, die auch beruflich mit Kindern zu tun hat: sie ist Lehrerin an der Hehlentor-Schule. Selbstkritisch fügt sie hinzu: „Ich habe den Ruf weg, dass ich ein bisschen streng bin.“

Der elfjährigen Lale, die in der Bundesklasse trainiert wird, fehlt anfangs ein wenig der Schwung. „Ich habe gerade einen Blackout“, meint das Mädchen. „Schwung holen und reindrehen“, lautet die Ansage der Sportlerin.

Sie hat den Anspruch, dass jeder etwas schafft

Sie hat eine ruhige, im Tonfall moderate Sprechweise. Ihre Ansagen sind klar. „Wir wollen ja vorankommen.“ Es sei ein Job- und Zeitverlust, wenn die Ansagen nicht deutlich seien, sagt die Trainerin. „Ich habe immer den Anspruch, dass jeder etwas schafft.“

Sie selbst muss auch hart trainieren. Ihre geringe Körpergröße sei für die Sportart Rhönradturnen vorteilhaft. „Dadurch ist die Hebelwirkung besser“, sagt die Sportlerin. Vor den Wettkämpfen joggt sie sehr viel. Rhönradturnen sei eine diffizile Sportart. Man braucht Körperbewusstsein, man muss das Gleichgewicht und die Balance halten“, sagt die Sportlerin. Bei einer Kür müssten acht Übungen geturnt werden. „Die größte Herausforderung ist es, die Kür bis zum Schluss durchzuhalten, wenn das Rad zu weit gerollt ist.“ Für sie liege der besondere Reiz des Rhönradturnens darin, dass man etwas könne, was andere nicht können. Außerdem sei das Rhönradturnen eine außergewöhnliche und schwierige Sportart.

Gut gelaunt und locker gibt sich die Sportlerin in ihrem Wohnzimmer. Sie liebt kräftige Farben wie Bordeauxrot, Lila oder Pink. Entsprechend farbenfroh hat sie ihre Wohnung eingerichtet. Bordeauxfarbene Sitzmöbel bestimmen das Ambiente. Farbenfroh ist auch ihr Outfit: Zu der Jeans trägt sie ein lilafarbenes T-Shirt mit einem abgesetzten weißen Rand und eine moderne, lilafarbene Halskette. Die rote Schale mit den Weintrauben und eine kleine Schale mit Haribo-Konfekt auf dem Tisch sind regelrechte „Hingucker“. Mineralwasser wird als Getränk angeboten. „Kaffee trinke ich nicht“, sagt die Sportlerin.

Eine eigene Kreation, ursprünglich ein Geschenk für ihre Mutter, ist in ihrem Wohnzimmer noch ein „Hingucker“: ein aus Maschendrahtzaun und mit grünem Pappmaschee umwickelter Baum, an dem zwei Lichterketten hängen.

Freude an Kreativität und witzigen Aktionen

Witzig findet sie diesen Baum, der eigentlich nur aus zwei dicken Zweigen besteht. Spontan schaltet sie die Lichterketten an. „Manchmal mache ich das abends. Das ist dann richtig gemütlich. Zu Weihnachten kommt dann noch Lametta hinzu“, meint Bierfreund und lächelt. Manchmal habe sie einfach eine Idee im Kopf, die sie dann umsetzen müsse. „In der Schule habe ich mit zehn Schülern ein Bühnenbild gestaltet“, sagt sie voller Stolz. „Die Kreativität habe ich von väterlicher Seite.“

Auf vielen früheren Fotos hat sie helle Haare. Seit zwei Monaten trägt sie dunkles Haar. „Es war mal wieder Zeit für eine Veränderung“, meint Bierfreund. Zum Thema „Veränderung“ meint die gebürtige Cellerin: „Ich bin eigentlich sonst ganz bodenständig.“

Sie habe allerdings früher ein Auslandssemester gemacht und ein halbes Jahr in England gewohnt. „Das ist toll für die Selbständigkeit“, fügt sie hinzu. Ihre Augen leuchten dabei.

Als Sportlerin selbst bleibt sie zielorientiert und ehrgeizig. „Der Erfolg ist mir schon wichtig. Ich habe mir meinen Ruf erturnt.“ Insgesamt hat die Grundschullehrerin für sich aber ein Motto: „Ich lebe dafür, anderen Leuten etwas beizubringen.“ Vor allem Kinder liegen ihr am Herzen. Bereits nach dem Abitur habe sich ihr Weg schnell abgezeichnet. Was ihre Ausbildung anbelangt, so habe sie diese ,zügig‘ durchgezogen.“ Sie wisse genau, was sie wolle. „Entweder mir gefällt ein Kleidungsstück oder mir gefällt es nicht.“ Sie sei humorvoll, und liebe es zu lachen, sagt Sabine Bierfreund von sich selbst.

Gern hat sie sich an einer Werbeaktion beteiligt

Reizvoll findet sie es, bei Sportveranstaltungen und Sportlerehrungen mit der Showtanzgruppe „Wheel Motions“ aufzutreten. Gern hat sie bei einem Wettbewerb des Deutschen Turnerbundes für einen Werbegag mitgemacht. Für die „Gymcard“, einem Bonusheftchen für Übungsleiter und Trainer, hat sie sich fotografieren lassen, wie sie in eine Karte beißt. „Ich fand die Aktion witzig“, sagt die Sportlerin.

Früher stand Kickboxen auf ihrem sportlichen Programm, heutzutage liebt es die Single-Frau, im Winter mit Freunden in Österreich oder in der Schweiz Snowboard zu fahren.

Von Anne Marx