Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Spendable Nachwuchskräfte
Mehr Vereine

1500 Euro Pfandspende für „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien“

12:19 25.09.2020
Kompaniechefin Major Kinga Demps-Ruppel übergab stolze 1500 Euro an den stellvertretenden Bereichsgeschäftsführer Nord, OStFw Ingo Evers.
Anzeige
Celle

Die in Celle stationierte 1. Kompanie des Feldwebel/Unteroffizier-Anwärterbataillons 2 (1./FA/UA-Btl 2) ist seit vielen Jahren stark mit dem Bundeswehr-Sozialwerk (BwSw) verbunden und spendet in aller Regelmäßigkeit für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien“.

In mehreren Durchgängen absolvieren die jungen Soldaten die erforderlichen Ausbildungsabschnitte, um als Führernachwuchs in der Laufbahn als Feldwebel oder Unteroffizier der Truppe zur Verfügung zu stehen.

Anzeige

Kompanie kämpft für Sorgenkinder

Oberstabsfeldwebel (OStFw) Birko Hasselmann, Kompaniefeldwebel der Einheit, prägt „als Mutter der Kompanie“ mit seinem Unteroffizierkorps die ersten und entscheidenden militärischen Lebensabschnitte. Mit unglaublichem Elan und viel Herzblut überzeugt er mit seinem Ausbilderkorps, dass neben der Ausbildung Fürsorge und vor allem die Kameradschaft keine Worthülsen sind. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit startet er Aktionen und wirbt so beispielgebend Spenden für die Sorgenkinder ein.

Auch jetzt, unter den vielen Auflagen der Corona-Pandemie und des stark reduzierten Umfangs an Lehrgangsteilnehmern, wurde die Kompanie nicht müde, für Sorgenkinder zu kämpfen. Es wurden Pfandflaschen aller Kategorien gespendet, die Hasselmann mit seinem Team in den Geschäften eingelöst hat.

Im Rahmen einer symbolischen Scheckübergabe an den stellvertretenden Bereichsgeschäftsführer Nord, OStFw Ingo Evers, übergab Kompaniechefin Major Kinga Demps-Ruppel stolze 1500 Euro.

Das BwSW bedankt sich von ganzem Herzen für das immer wiederkehrende tolle soziale Engagement. Es ist bemerkenswert, dass diese so wichtigen sozialen Werte an die nachfolgende Generation an Vorgesetzen so nachhaltig vermittelt wird.

Von Birko Hasselmann

25.09.2020
25.09.2020