Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine DLRG Celle blickt auf erfolgreiches Jahr zurück
Mehr Vereine DLRG Celle blickt auf erfolgreiches Jahr zurück
18:00 28.02.2020
Fabian Wolff (links) und Stefan Dannenberg (rechts) mit den Absolventen der Lehrgänge zum Wasserretter und Katastrophenschutzhelfer (von links) Jan Breithaupt, Pia Ströher, Shauna Branigan, Oliver Schiano. Quelle: Foto: Mathias Dannenberg
Anzeige
Celle

Eröffnet wurde die Versammlung durch den Vorsitzenden des Vereins, Stefan Dannenberg. Er bedankte sich in seiner Rede für die zahlreich geleisteten ehrenamtlichen Stunden der Mitglieder in sämtlichen Bereichen. Egal ob in der Schwimmausbildung, dem Einsatzbereich oder der Jugend. Für die knapp 500 Mitglieder des Vereins gibt genug Auswahl sich einzubringen. So zu sehen bei dem Jugend-Ausbilder-Team (JAT) in der Schwimmausbildung oder dem Jugend-Einsatz-Team (JET) der Einsatzsparte. Diese Bereiche erfreuen sich seit letztem Jahr über einen stetiges Wachstum durch die Kinder und Jugendlichen im Verein. Auch für die Senioren soll es zukünftig vermehrt sogenannte 50+ Aktionen geben. Die DLRG versteht sich als Verein für Jung und alt.

Ortsgruppenübergreifende Arbeit im Bezirk

Mit Grüßen des DLRG Bezirks Celle richtete der Bezirksvorsitzende Achim Ströher seine Worte an die Versammlung. Er lobte die Ortsgruppenübergreifende Arbeit im Bezirk. Durch eine Multiplikatorin der Schwimmausbildung und einer Ausbildungsgruppe im Einsatzgeschehen, kann die Ortsgruppe Celle ihr Wissen in den ganzen Bezirk streuen um dort unterstützend tätig zu werden wo es erforderlich ist.

Anzeige

Zu insgesamt zehn Einsätzen alarmiert

Als Leiter Einsatz berichtete Fabian Wolff über das Geschehen des letzten Jahres. So wurde man zu insgesamt zehn Einsätzen alarmiert, welches die höchste Anzahl seit Jahren darstellt. Insgesamt stehen dem Einsatzbereich über 30 fertig ausgebildete Helfer zur Verfügung, die helfen wenn Hilfe benötigt wird. Hier konnte Wolff gleich vier neue Mitglieder begrüßen, die ihre Lehrgänge zum Wasserretter und Katastrophenschutzhelfer absolviert haben. Shauna Branigan, Oliver Schiano, Pia Ströher und Jan Breithaupt erhielten ihre Urkunden und können somit ohne Einschränkungen an sämtlichen Einsatzlagen teilnehmen. Erfreulich zeigte sich Wolff auch über eine Ersatzanschaffung im Fuhrpark. So konnte der in die Jahre gekommene Mannschaftstransportwagen durch ein neueres Modell getauscht werden. Nicht nur die Optik wurde damit verbessert, sondern auch die Sicherheit.

Über 60 Personen erlangten Fähigkeit im Rettungsschwimmen

Nicole Harstorff berichtete als Leiterin Ausbildung über die Schwimmausbildung und den Wettkampfbereich. Bei der Ortsgruppe Celle legten 2019 über 150 Personen ihre Prüfungen zum Seepferdchen oder Jugendschwimmabzeichen ab. Über 60 Personen erlangten ihre Fähigkeit im Rettungsschwimmen. Diese Leistung kann nur durch das knapp 50 personenstarke Ausbilderteam im Ausbildungsbereich gewährleisten und durchführen. Aber auch im Bereich des Rettungssportes konnte die OG wieder zahlreiche Erfolge einschwimmen. Hier wird zukünftig Shawn Andrä mehr gefordert werden, denn er erzielte die Norm für den Bundeskader der DLRG und wird somit auch auf internationaler Bühne seine Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Ehrennadel für Charima Wolff

Für die Jugend sprach Antonia Rentschler und zählte die gut besuchten Jugendveranstaltungen auf. Neben diversen Zeltlagern des Bezirks, führt die OG mehrmals im Jahr Tagesausflüge durch. So konnte man im letzten Jahr den Flughafen Hannover unter die Lupe nehmen oder zur Weihnachtszeit mit über 30 Kindern ein paar Kekse backen. Eine besondere Ehrung wurde der Schatzmeisterin Charima Wolff zuteil. Sie erhielt für ihre jahrelange ehrenamtliche Arbeit in der Vorstandsarbeit im Jugend- und Stammbereich die Ehrennadel der DLRG in Bronze. Zum Abschluss der Versammlung wurden noch zwei neue Vorstandsmitglieder hinzu gewählt. Melanie Lessel wurde zur dritten Beisitzerin gewählt, die den Posten von Merle Hinrichs übernommen hat. Die offene Stelle des Justiziars wird zukünftig von S. Klein bekleidet.

Von Mathias Dannenberg

Anzeige