Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Die morbide Schönheit der Heide
Mehr Vereine Die morbide Schönheit der Heide
15:36 31.01.2020
Die Zwölf-Kilometer-Gruppe auf dem Schillohsberg. Auch hier war das Kamerarteam des NDR dabei. Der Bericht soll im Rahmen der „Nordstory“ gesendet werden.
Hermannsburg

War die Rekord-Teilnehmerzahl auf die angekündigte Arbeit eines Filmteams zurückzuführen? „Nicht nur“, sagte Erich Johannes, der Organisator des Vereins. „Vor zwei Jahren hatten wir über 140 Teilnehmer. Im Januar ist der Zuspruch immer hoch, weil es kaum Konkurrenzveranstaltungen gibt.“

Nach der Begrüßung ehrte er Renate Laudahn anlässlich der 25. Wanderun. Sie hatte auch ie die Idee zu dieser Wanderserie. Viermal im Jahr die Natur in den unterschiedlichen Jahreszeiten erleben. Er überreichte einen kleinen Rucksack mit Wegzehrung: Süßigkeiten, ein große Flasche Wasser und ein winziges Fläschchen Heidegeist für besondere Notfälle.

Kameramann konzentriert sich auf Nahaufnahmen

Die Aufmerksamkeit des Filmteams galt zunächst den Wandernden auf der Vier-Kilometer-Strecke. Das dunstige norddeutsche Winterwetter machte Filmaufnahmen mit Fernsicht unmöglich. Deshalb konzentrierte sich der Kameramann auf Nahaufnahmen und die morbide Schönheit der schmalen Wege um die Heide am Schillohsberg. Verwachsene Eichen, uralte gebrechliche Wacholder, moosüberzogene Wurzeln und am Boden liegende Äste zeugten vom Zauber des Vergehens.

Die Acht-Kilometer-Gruppe kam unterwegs nicht ins Bild. Einige Wanderer konnten jedoch im Ziel ihre Meinung über die Strecke und die Organisation äußern und wurden dabei gefilmt.

Schönheit der Heide eingefangen

In der Nähe der Schutzhütte auf dem Schillohsberg war es gegen 16 Uhr auch unter den Bäumen noch hell genug, um Aufnahmen der Zwölf-Kilometer-Gruppe zu machen. In langer Reihe zogen die Wandernden an der Kamera vorbei.

Die Aufnahmeleiterin war zufrieden. Sie ist überzeugt, dass ihr Team erfolgreich die Schönheit und den Charme der Heide im Winter eingefangen hat. Und der Vorsitzende des Tus hofft, dass es dem Verein gelungen ist, zum positiven Bild der Südheide beizutragen. Die Ausstrahlung des Berichts im Zuge der NDR-Serie „Nordstory“ ist für Ende Mai, Anfang Juni geplant.

Der Termin der nächsten Wanderung liegt davor: Am 26. April geht es um 13.30 Uhr in Lutterloh wieder los.

Für die Bannetzer Wehr war die Einsatzhäufigkeit im Jahr 2019 mit 14 Alarmierungen im Vergleich zu den Vorjahren außerordentlich hoch.

31.01.2020

Claudia Lidl und Helga Thierjung führen weiter gemeinsam die Katholische Frauengemeinschaft St. Michael Munster/Faßberg.

31.01.2020

Zur Versammlung der Nordic Walker des VfL Wathlingen am 24. Januar erschienen 25 Teilnehmer.

31.01.2020