Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Westercelle mit Arbeitssieg
Sport Fußball regional Westercelle mit Arbeitssieg
19:48 24.03.2019
Von Heiko Hartung
Westercelles Spielführer Maurice Thies (links, gegen den Elbmarscher Finn Baltzer) machte bis zu seiner Auswechslung auf der rechten Seite viel Tempo, agierte beim Torabschluss aber zu unkonzentriert. Quelle: David Borghoff
Westercelle

Auf der Straße zum Westerceller Sportpark sind Autofahrer, die es mit dem Tempolimit von 30 Stundenkilometern nicht so genau genommen haben, am Sonntag auf der Fahrt zum ansässigen VfL geblitzt worden. Die Bezirksliga-Fußballer der Schwarzgelben haben kurz danach im Spiel gegen Eintracht Elbmarsch zu Beginn ebenfalls ordentlich Gas gegeben. Bei ihrem 3:0 (1:0)-Sieg geriet der Motor aber zwischendurch ins Stottern.

„Die erste halbe Stunde war gut. Da haben wir viele Chancen, die wir aber nicht nutzen. Danach waren wir zu nachlässig, haben die Zweikämpfe nicht angenommen. Da plätscherte alles vor sich hin. Insgesamt war das kein gutes Fußballspiel“, war Trainer Axel Güllert trotz des klaren Ergebnisses gegen den Tabellenzwölften nicht zufrieden mit seiner Elf. Sein Trainerkollege Heiko Vollmer freute sich am Ende über die Tatsache, auch im dritten Spiel in Folge kein Gegentor kassiert zu haben. „Außerdem haben wir im Titelzweikampf mit TSV Elstorf keinen Boden verloren“, unterstrich Vollmer. In drei Wochen kommt es zum direkten Duell der beiden Meisterschaftskandidaten.

Bei dem Tempo, mit dem Westercelle in die Heimpartie vor etwa 100 Zuschauern ging, hätten die Ordnungshüter gleich ein halbes Dutzend Strafzettel verteilen können. Erst zirkelte Tom Schaper einen direkten Freistoß um die Mauer ans Außennetz (6. Minute), dann hatte Kai Broschinski eine gute Kopfballmöglichkeit (9.). Die dritte Chance saß dann aber: Zwar verpasste Alexander Laube eine flache Eingabe von Nils Wittenberg, doch am langen Pfosten stand Schaper goldrichtig – 1:0 (12.). Philipp Garmann (14.) sowie Wittenberg allein vor Elbmarsch-Keeper Nico Fabian (23.) hätten erhöhen müssen. Ein Treffer vom aufgerückten Innenverteidiger Tim Cewe wurde wegen hohen Beins nicht gegeben (30.). Eine harte Entscheidung.

Doch dann gab Westercelle das Heft plötzlich aus der Hand. In einer zerfahrenen Partie kamen die biederen Gäste kurz vor der Pause zur besten Gelegenheit. Doch VfL-Keeper Jannick Heuer lenkte einen Kopfball von Jan-Claas Eckermann über die Latte (44.).

Nach der Pause agierte Westercelle wieder druckvoller, „aber wir haben diesmal mehr gearbeitet als Fußball gespielt, die Leichtigkeit hat gefehlt“, so Güllert. Auch der ausgewechselte Kapitän Maurice Thies war nicht zufrieden: „Ich muss selbst auch ein, zwei Tore machen. Aber am Ende war der Sieg verdient. Es bleibt schwer, uns zu schlagen.“

Und die beiden Tore, die den Westerceller Sieg perfekt machten, waren dann auch sehenswert herausgespielt: Collin Sarnowski spielte einen feinen Außenristpass auf Laube, der überlegt zum 2:0 (55.) abschloss. Das 3:0 (78.) ging ebenfalls auf Laubes Konto. Vorausgegangen war eine tolle Kombination über Schaper, den eingewechselten Nikola Miladinovic und Wittenberg.

Westercelle lässt sich also auf dem Weg zum Spitzenspiel gegen Elstorf nicht aus der Spur bringen – dazu reicht auch mal eine nicht ganz „blitzsaubere“ Leistung.

Auf Augenhöhe gespielt, aber doch verloren: SC Wietzenbruch belibt nach der Niederlage in Schneverdingen am Tabellenende.

Heiko Hartung 24.03.2019

Ohne Chance war der SC Vorwerk beim 2:6 (0:3) im Heimspiel der Fußball-Bezirksliga gegen Tabellenführer TSV Elstorf.

Uwe Meier 24.03.2019

Der MTV Eintracht Celle hat in der Fußball-Landesliga die Tabellenspitze vorerst eingebüßt. Bei der SV Ahlerstedt-Ottendorf setzte es eine Niederlage.

Oliver Schreiber 24.03.2019